Marinierter Hering aus Schlabendorf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

altes Familienrezept genannt

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.04.2008 1016 kcal



Zutaten

für
0,38 Liter Milch (3,5%)
50 g Mayonnaise
½ Liter saure Sahne
1 Zitrone(n), der Saft davon
3 EL Öl (Leinöl)
2 kleine Gewürzgurke(n)
2 kleine Zwiebel(n)
4 Fischfilet(s) (Delikatessheringe/Bismarckheringe)
50 g Kapern
Salz
Pfeffer, weißer
evtl. Schnittlauch, in Röllchen geschnittener

Nährwerte pro Portion

kcal
1016
Eiweiß
69,69 g
Fett
70,52 g
Kohlenhydr.
22,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Die Milch und die Mayonnaise mit dem Schneebesen gut verrühren. Anschließend die saure Sahne und den Zitronensaft dazugeben sowie mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Dann die entsprechende Menge Leinöl untermischen (im Spreewald kann es sogar etwas mehr sein – ist aber gewöhnungsbedürftig).

Die Gewürzgurken fein würfeln. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Die Kapern ganz lassen oder halbieren und die Heringsfilets mundgerecht zerteilen. Alles in die Sauce einrühren und mindestens 24 Std. ziehen lassen.

Vor dem Servieren kann mit Schnittlauchröllchen garniert werden.

Dazu passen am besten Pellkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo Petrus, sehr 😋 lecker im Sommer immer wieder gerne. Liebe Grüße Diana

01.07.2021 10:18
Antworten
Harzdame

Hallo! Wir hatten heute die eingelegten Heringsfilets. Habe ich gestern schon angesetzt. Waren lecker. Ich habe noch ein Lorbeerblatt und einige Pimentkörner in die Marinade getan. Die Menge reicht nochmal für morgen zum Mittag. Liebe Grüße aus dem Harz! Harzdame

19.10.2014 21:31
Antworten
tiburzi

Wirklich sehr lecker - so lecker habe ich den Hering seit etwa 50 Jahren nicht gegessen, nur meine Omi im Spreewald hatte das drauf. Vielen Dank für das tolle Rezept - zum Reinlegen lecker!

28.08.2010 15:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super lecker, kann ich nur weiterempfehlen!! Das schmeckt zehnmal besser als salzige Matjes! Das Original ist unschlagbar! Danke, Petrus!

17.12.2008 10:57
Antworten
petrus44

Danke für die nette Bestätigung und die erste Bewertung! Das mit dem Fischgewürz werde ich ausprobieren. Übrigens habe ich auch schon statt der Bismarkheringe gewässerte und in Stücke geschnittene Salzheringfilets verwendet.Schmeckt auch ganz lecker. Liebe Grüße petrus44

15.06.2008 10:17
Antworten
Goldmannpark

Sehr lecker! Zum Würzen gebe ich immer ein mit Fischgewürz gefülltes Teeei mit hinein. Und Leinöl ist ein absolutes Muss! Lieben Gruß Karina

12.06.2008 18:58
Antworten