Fleisch
Gluten
Lactose
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenfilet in Pesto - Sahne

ein leckeres leichtes Rezept für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.04.2008 712 kcal



Zutaten

für
400 g Zuckerschote(n)
Salz und Pfeffer
1 große Tomate(n)
2 EL Öl
4 Hähnchenfilet(s), ca. 600 g
250 g Schlagsahne
1 EL Saucenbinder, heller
50 g Pesto alla Genovese
200 g Nudeln (Tagliatelle)
etwas Fett für die Form
Wasser (Salzwasser)

Nährwerte pro Portion

kcal
712
Eiweiß
48,81 g
Fett
34,26 g
Kohlenhydr.
51,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eine flache, ofenfeste Form einfetten. Die Zuckerschoten putzen und in kochendem Salzwasser ca. 2 - 3 Minuten blanchieren. Die Tomate vierteln und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Zuckerschoten auf einem Sieb abtropfen lassen und in die Form geben.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Filets unter Wenden ca. 8 min. kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und auf die Zuckerschoten legen. Den Bratensatz mit Sahne ablöschen, aufkochen und Soßenbinder einrühren. Nochmal kurz aufkochen lassen.

Das Pesto in die Sahne rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pesto-Sahne über die Hähnchenfilets gießen, mit Tomatenwürfeln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (bei 200°) 10 - 15 Minuten überbacken.

Währenddessen die Nudelnwie gewohnt in Salzwasser kochen und abgießen. Die Hähnchenfilets mit den Bandnudeln auf Tellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spätzle6

Vielen Dank, ein tolles Rezept, einfach schnell und köstlich 👍

30.06.2018 20:48
Antworten
lotto-fee

Super lecker! Hatte noch Ricotta da, davon hab ich zwei Löffel zur Sauce gegeben statt Soßenbinder, das hat gut geklappt. Danke für die tolle Idee!

23.03.2018 11:24
Antworten
diebrunes

Habe das Rezept heute beim stöbern in älteren Chefkochheften gefunden und gekocht. Super lecker, habe etwas mehr Soße gemacht ansonsten alles nach Rezept. 5*

12.06.2017 20:34
Antworten
Becci87

Da ich keine Zuckerschoten zur Hand hatte, habe ich sie weg gelassen. Das Gericht ist schnell und einfach gemacht und lecker.

28.10.2016 09:12
Antworten
Sushi1992

Super lecker. ich hab anstatt den Tomaten Paprikastreifen rein gemacht :-)

20.09.2016 18:01
Antworten
Nala94

Super Lecker :) Die Soße habe ich ein bisschen verlängert, damit es für alle reicht. Außerdem habe ich noch Pinienkerne angeröstet und drüber gegeben. Perfekt das Rezept.

07.09.2016 15:33
Antworten
trachurus

Super lecker! Habe es am Morgen vorbereitet und am Abend 40 Min in den Ofen gestellt! Hat uns sehr gut geschmeckt, das gibt es jetzt öfters!

13.10.2014 22:42
Antworten
Yandra_S

Sehr lecker! Ich war auf der Suche nach einem Rezept um einen kleinen Rest meines selbstgemachten Pesto zu verwerten... Leider war es uns für die Nudeln etwas wenig Sauce, obwohl ich schon mit Milch gestreckt und den Saucenbinder weggelassen hatte. Aber geschmacklich prima für so ein schnell zubereitetes Essen.

04.07.2012 18:44
Antworten
wieselgth

Hallo, habe heute dein Rezept ausprobiert! GENIAL! Habe das Hähnchenfilet aber vorher mit Pfeffer, Paprika und etwas Ingwerpulver gewürzt und frischen Knoblauch beigelegt das hab ich dann etwa 1 Std. ziehen lassen. Sau lecker! Dazu gabs Bärlauchnudeln!

28.08.2011 14:04
Antworten
lipili

Hallo Papiertüte (Nickname???) Dein Rezept ist Spitze - habe heute nach einem Rezept für Hähnchenfilet gesucht und u.A. Deines gefunden - in Ermangelung von Zuckerschoten habe ich Zucchinischeiben roh unten reingelegt und den Bratenansatz noch mit feinen Schalotten angedünstet und so wie von Dir beschrieben vollendet. Dazu gabs Basilikum-Spaghetti Kommentar meiner 2 Söhne: "einfach gail" Eine wirklich gelungene Komposition - gibts bald wieder vielleicht mal mit schweinefilet. Gruß und danke von lipili

16.10.2009 21:20
Antworten