Aufstrich
Frühstück
Haltbarmachen
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfirsich - Rosmarin - Konfitüre

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 22.04.2008 1328 kcal



Zutaten

für
1,2 kg Pfirsich(e), gelbe (ensteint 1 kg)
1 Zweig/e Rosmarin, frischer, kleiner
1 Zitrone(n), Bio-
500 g Gelierzucker, 2 : 1

Nährwerte pro Portion

kcal
1328
Eiweiß
11,86 g
Fett
3,13 g
Kohlenhydr.
299,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Die Pfirsiche waschen, halbieren und entsteinen. Die Hälfte in schmale Spalten schneiden.
Rosmarin waschen, die Nadeln abzupfen und fein hacken. Die Zitrone waschen und trocken tupfen. 1 TL Schale abreiben, Saft auspressen.
Rosmarin, Pfirsiche, Zitronensaft und -schale mit dem Zucker in einem Topf vermischen. Zugedeckt 3 Stunden ziehen lassen.

Die Fruchtmischung unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Gelierprobe nicht vergessen!
Die Konfitüre in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.

Haltbarkeit ca. 1 Jahr

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kappesk0pp

Sehr lecker! Habe Weinbergpfirsiche genommen (da werden die Spalten auch schön klein) und - weil es etwas zu wenige waren - einfach mit einem Schuss trockenen Rosé aufgefüllt :-). Foto ist unterwegs.

21.10.2016 16:41
Antworten
ully56

Seeeehr lecker, habe die Marmelade noch mit einer Vanilleschote und insgesamt 3 großen Rosmarinzweigen aufgepeppt außerdem statt Zitrone ne Limette! Sie hat eine leicht rote Farbe nach dem Kochen bekommen und ich denke, dass es daran lag, dass ich die Pfirsiche mit der Haut, was übrigens überhaupt nicht beim Genießen stört, püriert habe. Diese Marmelade hat 4**** verdient. Servus aus München Ully (die jetzt zum Frühsrück eine Pfirsichmarmeladensemmel genießen wird)

01.07.2012 09:34
Antworten
grillkönig

Hallo! Danke für das tolle Rezept! Ist ne super Kombination. Werde beim nächsten Mal allerdings die Pfirsichspalten noch mal in der Mitte teilen, oder dritteln. Find die Fruchtstücke für die Konfitüre sonst ein wenig zu groß. Geschmacklich erste Sahne! :-)

09.10.2009 21:08
Antworten
Karamella

Hallo, das ist ja eine tolle Kombination! Für meinen Geschmack hätte auch etwas mehr Rosmarin sein dürfen, das Aroma ist nicht deutlich erkennbar. Ich habe auch etwas Zimt reingegeben. Harmoniert sehr gut mit dem Rosmarin und den Pfirsichen. Hast du die Pfirsiche eigentlich geschält? Ich war mir nicht ganz sicher, ob man die Schale dran lassen kann und habe sie geschält. Nächstes Mal probiere ich die Marmelade mit Schale. LG Kara

26.08.2008 21:49
Antworten
molki

Hallo. Dachte ich hätte die Marmelade letzte Woche selber erfunden. Aber dabei steht sie hier schon drinne. Jedenfalls ist die sagenhaft lecker. Habe allerdings noch mehr Rosmarin reingetan. Lecker lecker lecker. Molki

08.07.2008 14:37
Antworten