Rheinische Reibekuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mutter Karin's Rivkuche

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 26.02.2004 336 kcal



Zutaten

für
12 Kartoffel(n)
4 Zwiebel(n)
2 EL Mehl oder feine Haferflocken
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Margarine oder Kokosfett
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
336
Eiweiß
12,38 g
Fett
9,69 g
Kohlenhydr.
47,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffel reiben, zwischendurch immer wieder eine halbe Zwiebel reiben damit die Kartoffel nicht zu braun werden.
Mehl, Eier und gehackte Petersilie unterarbeiten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Pro Reibekuchen wird nun ein großer Esslöffel in das heiße Fett gegeben. Die Reibekuchen flach drücken damit sie nicht zu dick sind. Es passen je nach Pfannen Größe 3 4 Stück in die Pfanne. Je Seite ca. 4 Minuten braten bis sie schön kross sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baumkuchen1

Hallo Sehr lecker, danke. Lieben Gruß baumkuchen1

31.07.2017 10:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ganz einfach nur lecker. LG Bianca

11.06.2017 22:34
Antworten
susi1405

Waren sehr lecker die Reibekuchen! Wir hatten etwas zu viel Flüssigkeit im Teig, konnten wir korrigieren, haben einfach was von der Flüssigkeit abgeschöpft! Beim nächsten Mal werde ich die geriebenen Kartoffeln in ein Sieb geben, um das Problem zu umgehen. Dem Geschmack hat das aber keinen Abbruch getan!

16.10.2016 17:30
Antworten
Pinguinek

Die Reibekuchen schmecken gut, genau wie früher zu Hause. Wir haben allerdings kein Mehl verwendet, dafür die geriebenen Kartoffeln in einem Sieb abtropfen lassen und statt Petersilie Muskat benutzt.

12.08.2015 14:07
Antworten
KMHH

super, lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept - so hat sie meine Oma auch immer gemacht. Und seitdem ich sie in Olivenöl brate, geht es auch meinem Magen hinterher nicht mehr ganz so schlecht ;)

01.08.2014 17:48
Antworten
LittleX

Ganz, ganz, ganz lecker! :) Wir essen die Reibekuchen immer mit Senf und Apfelmus. Bild ist unterwegs. Miep! Miep! LittleX

05.12.2005 18:48
Antworten
frank35

Mmh, das war ein leckeres Rezept. Empfehle Nachahmung

17.11.2005 20:18
Antworten
ruedinghauser

hmmmmmm das war richtig Lecker, nun habe ich mal genaue Angaben. Haben sie immer frei aus dem Gedächnis gemacht, aber so sind sie wie von meiner Mutter.Die Menge der Kartoffel habe ich mal nach der Größe und dem entspechenden Appetit meiner Familie angepasst. Dazu gab es selbst gekochtes Apfelmus. JamJamJam lecker

12.10.2005 11:35
Antworten
i-scholz

Haben die Reibekuchen heute gemacht und ich muss sagen: lecker, lecker, lecker!!! Die schmecken richtig genial und wenn Reibekuchen, dann müssen die genau so sein!!! Da hab ich doch direkt wieder Vorfreude auf den kommenden Weihnachtsmarkt:-) Hab zwei Bilder gemacht.

21.08.2005 21:55
Antworten
Toshibabe

Lecker, ganeu wie bei meiner Mutter !!!!!!!! Was esst ihr dazu? Wir essen Rübenkraut oder Apfelmus dazu. Eine echte delikatesse

26.02.2004 11:15
Antworten