Cocktailsoße


Rezept speichern  Speichern

kalte Soße zu Fisch und Garnelen

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 21.04.2008



Zutaten

für
3 Tasse/n Mayonnaise, fettreduziert
1 Tasse Tomatenketchup
1 EL Meerrettich
0,2 Liter Orangensaft
0,2 cl Cognac, evtl. mehr
1 Prise(n) Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten gut verrühren. Die Zugabe von Orangensaft kann variiert werden, je nachdem, wie dick die Soße sein soll.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dragonfighter

Hallo Moni Vielen Dank für dein positives feed back. Dein Foto, sehr schön so in etwa servieren wir die Krabben auch bei uns. Ich habe leider nicht viel Zeit um hier Rezepte einzustellen. Zur Zeit testen wir eine abgewandelte Version der Cockteilsoße auf Basis von Joghurt und Quark. Wenn ich mit dem Ergebniss zufrieden bin werde ich das Rezept dann hier veröffentlichen.

14.06.2015 16:21
Antworten
MoniRigatoni

Guten Abend, ein hervorragendes Rezept, genau so etwas habe ich gesucht !!!!! Die Mayonnaise habe ich selbst zubereitet und mit den weiteren Zutaten habe ich die Soße abgeschmeckt !!!! 5 Sterne von mir und ein Bild ist unterwegs LG..........MoniRigatoni

02.01.2013 20:36
Antworten
Hobbykochen

Hallo Dragonfighter, heute gab es diese super Soße zu Krabben und Lachs und Reibekuchen. Es hat uns allen super geschmeckt. So eine Soße wollte ich immer schon mal in meiner Rezeptsammlung haben, auch als Dressing für Krabbensalate. Als Basis habe ich selbstgemachte Mayonaise (Rezept im CK) genommen. Perfekt, danke für das tolle Rezept und so schnell zubereitet, da die Angaben genau stimmen. Fotos sind unterwegs! Viele Grüße Birgit

12.09.2010 18:00
Antworten
Lionel31

Hallo Dragonfighter, ich habe das Rezept ausprobiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. O-Saft habe ich nur etwa 6 cl gebraucht. Dann war die Sauce schon dünnflüssig genug. Die Menge ist für sechs Portionen auf jeden Fall großzügig berechnet. Vielen Dank für das Rezept! Viele Grüße, Lionel

01.01.2009 16:15
Antworten