Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.04.2008
gespeichert: 30 (0)*
gedruckt: 693 (6)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.07.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
750 g Kartoffel(n), gewürfelte
Möhre(n), gewürfelte
Zwiebel(n), gewürfelte
1 1/4 Liter Brühe (Kalbsbrühe), heiße
  Majoran, gerebelter
Knoblauchzehe(n), gepresste
60 g Mehl
60 g Butter
Bockwurst, in Stückchen geschnitten
  Salz und Pfeffer
  Muskat
 evtl. Butter bei Bedarf

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 380 kcal

Die Kartoffeln schälen, würfeln und gut waschen. Ebenso die Möhren schälen, würfeln und dazugeben. Die Zwiebel abziehen und ebenfalls würfeln. Alles in einen Topf geben. Mit 1 1/4 l heißer Kalbsbrühe übergießen und zum Kochen bringen, dabei den Knoblauch zupressen. Etwas Salz zugeben und den Majoran einstreuen. Ca. 10-15 Minuten das Gemüse darin gar werden lassen.

In einem anderen - mindestens gleich großen - Topf eine klassische Mehlschwitze aus 60 g Butter und 60 g Mehl zubereiten, die mittelbraun sein sollte. Nun kellenweise die Kartoffelbrühe zugeben und dabei so lange umrühren, bis alles sich gut verbunden hat und eine relativ dickliche Suppe entsteht. Weitere 10 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln lassen. Kurz vor Garende die klein geschnittenen Würstchen zugeben und am Ende die ganze Suppe mit Salz, Pfeffer, Muskat und bei Bedarf noch mit einem Stückchen Butter vollenden.

Tipps: Sehr gut passen aus Weißbrot geröstete Croutons zu der Suppe, auch kann sie am Ende noch mit etwas klein gehackter Petersilie veredelt werden.