Dessert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Vanille - Grütze

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.01.2003



Zutaten

für
750 g Äpfel, säuerliche
4 EL Zitronensaft
500 ml Apfelsaft, naturtrüb
1 Pck. Puddingpulver, Vanille (zum Kochen, für 1/2 l Milch)
2 EL Zucker
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch klein schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Von dem Apfelsaft 6 EL abnehmen und zusammen mit dem Puddingpulver und dem Zucker glatt verrühren. Übrigen Apfelsaft aufkochen und die Apfelstücke darin zugedeckt 2–3 Min. köcheln. Mit Zucker und Zimt abschmecken. Angerührtes Puddingpulver einrühren, aufkochen und unter Rühren ca. 1 Min. weiterkochen. Grütze in Dessertschalen füllen und auskühlen lassen. Dazu: Vanille-Sauce

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

klh10442

Dank diesem Rezept konnte ich einen ganzen Eimer noch etwas unreifes Fallobst verwerten! Ein Teil direkt heiß in Schraubgläser abgefüllt, ein Teil kalt als Nachspeise mit Vanillepudding. Mal was anderes als das übliche Apfelmus :-)

20.08.2019 00:41
Antworten
Mietze0607

Mmmmhhh, lecker !!

06.01.2019 12:35
Antworten
Kadde3359

Heute ausprobiert weil ich einen Eimer Auguster- Äpfel verwerten musste. Super lecker. Hab noch 1 Pck. Vanille Zucker untergemischt. Werde ich wieder machen und dann ein paar Gläser einkochen. 5 *

29.07.2018 09:44
Antworten
Sarah10041986

Hab das Rezept schon öfters gemacht. Da ich es für morgen Abend als Dessert mache werden aber der Wunsch kam das etwas Nüsse fehlen werde ich gehackte Haselnüsse in die Masse rühren. Hoffe es schmeckt. Foto folgt wenn ich dran denke. Danke für das leckere Rezept

23.12.2017 09:16
Antworten
Tamaya

Schnell gemacht und super lecker. Gutes Apfelverwertungsrezept. Danke dafür. LG/Tamaya

07.10.2017 18:57
Antworten
GoldDrache

Ich hab's gemacht und mein Sohn - der Mäkel-Heini - hat gesagt: Hmm, lecker! gibt's noch mehr davon? Mein Fehler war, dass ich zwei verschiedene Apfelsorten genommen habe, die einen eher fest und die anderen eher mürbe. Für's nächste Mal weiß ich dann Bescheid. Vielen Dank und liebe Grüße GoldDrache

05.10.2004 14:38
Antworten
Midkiff

mhhhh.... köstlich. Ich habe es geliebt bis zum letzten Löffel!

02.05.2004 09:26
Antworten
karaburun

Probiert und für köstlich befunden..........

28.02.2004 20:34
Antworten
lachende_koechin

Ein sehr schönes weihnachtliches Dessert. Durch die säuerlichen Äpfel ist es nicht so süß. Schmeckt auch warm sehr gut. LG Tine

15.12.2003 13:29
Antworten
tammy

Optisch schön ist es auch, dieses Dessert mit Vanillepudding statt Vanillesoße in Gläsern zu schichten, mit etwas Sahne und Apfelmus garnieren. LG tammy

19.07.2003 11:04
Antworten