Apfel - Birnen - Marmelade mit Estragon


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.01.2003 234 kcal



Zutaten

für
500 g Birne(n), saftig
500 g Äpfel, säuerlich
1 große Zitrone(n)
500 g Gelierzucker, 2:1
2 Zweig/e Estragon

Nährwerte pro Portion

kcal
234
Eiweiß
1,23 g
Fett
0,63 g
Kohlenhydr.
55,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Birnen und Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und sehr klein würfeln oder raspeln. Mit dem ausgepressten Zitronensaft und dem Gelierzucker mischen und über Nacht Saft ziehen lassen.
Am nächsten Tag den Estragon (französischer) waschen, trocknen und die Blättchen fein hacken. Zu der Früchtemischung geben.
Alles bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, dann bei mittlerer Hitze 4 Minuten kochen lassen.
Gelierprobe machen. Die Konfitüre in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Palmström

ein weiteres mal gemacht, wieder super! aber unbedingt französischen estragon nehmen!

23.08.2018 17:14
Antworten
saveria

Hallo Palmström, genau, es muss französischer Estragon sein, das macht das gewisse Etwas aus !!! LG saveria

24.08.2018 07:34
Antworten
Köchin_von_der_Sternwiese

Dieses Rezept ist einfach nur super-auch nur mit Äpfeln. Ich bin begeistert-und alle Probanden auch.

18.08.2018 15:07
Antworten
Ektomorf91

Habe gestern diese Marmelade gemacht (doppelte Menge) aber in die Basis ohne Estragon noch Zimt und Fleur de Sel gemacht. Und in den Rest statt Estragon Rosmarin. Geheimtipp 😍😍 Die Kollegen hams gefeiert. Tolles Grundrezept!

21.12.2017 18:04
Antworten
carovonlin

Auch dieses Jahr wieder (fast) meine Lieblingsmarmelade. Mache sie mit getrocknetem Estragon. Geht hervorragend.

26.08.2014 16:52
Antworten
Sey1706

Hallo, so eben ist die Marmelade fertig geworden. Sie duftet fantastisch und schmeckt ganz hervorragend. Ich habe keinen frischen Estragon bekommen und daher 1 1/2 Eßl. getrockneten verwendet. Danke für das tolle Rezept Sey

26.09.2007 20:36
Antworten
monpticha

Eigentlich war ich mir sicher, schon einen Kommentar für dieses Rezept abgegeben zu haben, wo der wohl jetzt steht? Die Marmelade schmeckt bestimmt auch ohne Estragon schon gut, aber mit ist sie einfach spitze. Für den feinen Geschmack sollte es unbedingt französischer Estragon sein, kein russischer.

27.10.2005 12:30
Antworten
feuerschwalbe

Ich hab´s ausprobiert und war total begeistert. So ein leckerer und auch irgendwie ein bißchen extravaganter Brotaufstrich - echt total empfehlenswert. Übrigens hab ich Diät-Gelierfruchtzucker genommen - geht auch bestens.

08.06.2005 16:45
Antworten
marloh

Hi Na das mit dem Estragon in der Marmelade micht mich jetzt neugierig. Ich glaub ich muss es mal mit halber Menge probieren da ich für eine ganze Portion zu feig bin :-) Danke für das Rezept und liebe Grüße Markus

24.01.2004 22:59
Antworten
sylvia286

Also dieses Rezept ist echt der Hammer! Die Marmelade schmeckt so lecker, unglaulich. Ich habe sehr viele Komplimenta dafür bekommen. Eine Freundin meinte sogar, dass sie so gut sei, dass es zu schade wär um sie aufs Brot zu streichen, da sie wie Fruchtmus schmeckt. Ich kann das nur weiterempfehlen! Ich habe keinen Estragon und ausserdem Gelierzucker 3:1 verwendet

07.10.2003 21:52
Antworten