Auflauf
einfach
fettarm
Herbst
Kinder
raffiniert oder preiswert
Schnell
Süßspeise
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßer Fitness - Auflauf

mit Mandel - Vanillesauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.04.2008



Zutaten

für
200 g Haferflocken
125 ml Milch
4 m.-große Äpfel, säuerlich
10 TL Honig
3 Ei(er)
1 Zitrone(n)
100 g Rosinen, in Rum eingeweicht
Zimt
1 Prise(n) Salz
1 Vanilleschote(n), ausgekratztes Mark
100 g Nüsse, gerieben
Butter
einige Mandel(n), gestiftelt

Für die Sauce:

Saucenpulver (Vanille), für 0.5 Liter Sauce
½ Liter Milch
2 TL Honig
4 cl Amaretto
50 g Mandel(n), gerieben
1 Vanilleschote(n), ausgekratztes Mark

Für die Garnitur:

Früchte der Saison
1 Apfel, in Spalten
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die ungeschälten, gründlich gewaschenen Äpfel würfelig schneiden (Kernhaus entfernen). Die Eier trennen. Die Äpfel mit Haferflocken, Milch, Honig, Eidottern, Rumrosinen, Zimt, Vanillemark, etwas Zitronensaft- und schale verrühren. Eiklar mit Salz zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.

Eine Auflaufform mit Butter fetten und mit geriebenen Nüssen bestreuen. Die Auflaufmasse in die Form einfüllen und mit Mandelstiften bestreuen. Im auf 190°C vorgeheizten Rohr ca. 45 Minuten backen.

Das Vanillesaucenpulver laut Packungsanleitung mit der Milch anrühren. Mit Honig, Amaretto, Vanillemark und geriebenen Mandeln verfeinern.

Den Auflauf noch heiß mit der warmen Mandel-Vanillesauce auf Tellern anrichten. Mit Früchten und Apfelspalten garnieren, mit Zimt bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JanettWatson

Meinem Mann und mir hat es super geschmeckt. Er passt perfekt zu unserer Ernährung und macht lange Satt. Wir haben ihn gefrühstückt ohne Sauce und Rosinen.

08.01.2018 20:59
Antworten
bunny2204

Gab es heute wieder...und wieder super lecker. Für sechs Esser mache ich 8 Portionen.

16.05.2017 18:06
Antworten
bunny2204

Sehr lecker und geht schnell. hab etwas weniger Honig verwendet.

06.03.2017 16:41
Antworten
MissK3000

kann mir jemand sagen wieviel kcal der Auflauf hat ohne die Vanillesauce?

14.10.2016 21:01
Antworten
Juulee

Was für ein genial guter Auflauf! Und mal einer ohne Milchreis oder Grieß - super! Ich habe das halbe Rezept gemacht mit 2 Eiern. Ganz super die Dosierung der einzelnen Zutaten - auch den Honig schmeckt man bei Haferflocken viel intensiver. Die Vanillesoße gabs bei und richtig kalt dazu - einfach nur super. ich habe noch ein kleines Eckchen übrig vom Auflauf; das nehme ich morgen kalt mit zur Arbeit. Das schmeckt bestimmt auch sehr fein. Vielen vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Ich freue mich, dass ich es entdeckt habe! Lieben Gruß. Juulee

20.03.2016 19:56
Antworten
etsiz

Hallo, ich hatte heute Abend spontan Lust auf einen süßen Auflauf, da ist mir dieser eingefallen den ich früher öfters gemacht hab weil er sehr lecker ist. Bin so froh dass ich daran gedacht habe, es war genial!! Musste das Rezept mangels passender Zutaten abwandeln, es war trotzdem super und so wollte ich euch die Variante nicht vorenthalten: - Hatte keine Haferflocken "pur", deshalb hab ich die Menge für Haferflocken+Rosinen durch fertiges Müsli ersetzt (Hafer-/Gerstenflocken, Rosinen, getr.Aprikosen, Kürbis- und Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, kein Zuckerzusatz). Rum daher weggelassen. - Dann war da noch eine angeschrumpelte Birne, rein damit (statt einem Apfel). - Mandeln hatte ich keine, also statt dessen Walnüsse, gehackt -Statt Zitrone musste eine Mandarine herhalten. In der Eile hab ich die Milch nicht abgemessen, es war zu flüssig, also hab ich mit ein wenig Mehl gebunden. (Das hat zu ein bisschen Kuchen-artiger Konsistenz geführt) Das Ergebnis war natürlich ein bisschen anders als ich in Erinnerung habe aber trotzdem leeeegger. Mein Freund der den Auflauf noch gar nicht kannte ist auch ganz begeistert, also werd ich ihn jetzt wieder öfter machen. VIELEN DANK! Lg Katja

07.02.2012 01:42
Antworten
Bettal

Hallo, ich habe den Auflauf gestern probiert, und bin noch immer total begeistert!! :) Er hat uns einfach super geschmeckt, dazu ist er nicht zu süß und richtig gesund, und das obwohl es doch eine Süßspeise ist! ;) Ich habe die Rosinen durch Datteln ersetzt, da mein Freund keine Rosinen isst, und den Honig im Auflauf habe ich durch eher geschmacksneutralen Agavendicksaft ersetzt, da ja der Honig schon in der Sauce enthalten ist. Den wird es ab jetzt sicher öfter geben!! Das nächste Mal probiere ich ihn vielleicht mal mit Pflaumen statt den Äpfeln aus, ich denke da kann man ja mit allerhand variieren! Fotos lade ich hoch. Danke für das super Rezept! LG Bettina

03.12.2010 08:20
Antworten
julisan

Hallo, freut mich sehr. Noch mehr freu ich mich aufs Foto. Danke fürs nachkochen. LG

03.12.2010 10:19
Antworten
Susi69

Ich habe den Auflauf heute Mittag für meinen Mann, meine 2 Kinder und mich gekocht. Da ich noch Mandelmus Zuhause hatte, habe ich die gemahlenen Mandeln für die Sauce durch das Mandelmus ersetzt. Für den Auflauf habe ich ca. 50 g Honig (Akazienhonig, weil er geschmacksneutral ist!) verwendet. Es hat uns allen sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank für das gute und vollwertige Rezept. Werde ich bestimmt mal wieder machen. Ich habe Fotos gemacht und werde davon 1 oder 2 noch hochladen. LG Susi

04.05.2008 13:15
Antworten
julisan

Hallo, freut mich wenns Euch geschmeckt hat. Danke im Voraus für die Bilder. LG julisan

04.05.2008 17:38
Antworten