Festlich
Fleisch
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Pilze
Schmoren
Schwein
ketogen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinerücken in Sauerrahm

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 33 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.04.2008 1001 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinefleisch (Schweinerücken), ausgelöst
100 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
100 g Zwiebel(n)
200 g Champignons, frische
¼ Liter Sahne
¼ Liter Schmand
etwas Petersilie
Knoblauch
Salz und Pfeffer
evtl. Saucenbinder

Nährwerte pro Portion

kcal
1001
Eiweiß
52,27 g
Fett
85,53 g
Kohlenhydr.
7,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Den Speck auslassen, dabei die Zwiebeln mitbraten. Die Champignons dazugeben und dünsten. Petersilie und Knoblauch zugeben, ebenso Sahne und Schmand. Aufkochen lassen.

Den rohen Braten mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform geben. Mit der Soße übergießen und 24 Std. in den Kühlschrank stellen.

Dann im Backofen ca. 2 Std. bei mittlerer Hitze (ca. 160 – 180 Grad) garen. Zum Schluss die Soße evtl. nachbinden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Neueskochen

Super Rezept vielen Dank darfür.

30.10.2018 20:12
Antworten
Moni1601

Sehr lecker und ideal, wenn man Besuch erwartet

01.07.2018 12:32
Antworten
inwong

Hallo, diesen leckeren Braten hatten wir zu Ostern. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das gute Rezept, Liebe Grüße Wolfgang

04.04.2018 08:12
Antworten
juli25pc

Das freut mich sehr. Immer wieder gerne und unkompliziert vorzubereiten

04.04.2018 10:12
Antworten
pepe90

Hallo, ich wollte das Rezept die Tage mal ausprobieren. Ich habe nur eine Frage zum Marinieren des Bratens. Soll der direkt in die kochende Soße gelegt werden, oder sollte die vorher abkühlen. Klingt irgendwie nach einem dummen Frage, aber ich verstehe es gerade noch nicht ^^ Danke schon mal für mögliche Antworten :)

13.04.2016 13:31
Antworten
knobichili

Dieses Rezept hat uns sehr gut gefallen und der Braten sehr lecker geschmeckt. Bei mir wurde das Bratenstück im Ganzen fast 2 Tage mariniert, vorher zusätzlich mit etwas Piri-Piri-Sauce eingerieben und dann im Ganzen bei 170° Umluft 45 Min. offen und 60 Min abgedeckt gegart. Alles recht unkompliziert und ideal für die Gästebewirtung. Liebe Grüße knobi

27.07.2011 12:53
Antworten
Cohal

Hallo, wird der Schweinerücken im Ganzen im Ofen gemacht oder in Scheiben geschnitten und dann im Ofen gegart? Würde das Rezept gerne ausprobieren. Grüßle cohal

27.07.2011 08:50
Antworten
juli25pc

Er wird im ganzen gegart

01.06.2012 16:34
Antworten
Mino71

Auch von mir vielen Dank für das leckere Rezept, wie schon oben beschrieben lässt es sich sehr gut vorbereiten und das resultat ist super lecker! Wird es sichr noch öfter geben! Bilder folgen

10.02.2011 20:17
Antworten
Teufelsche

Vielen Dank für das feine Rezept!! Hab den Schweinerücken heute gemacht und er hat uns allen super geschmeckt! Außerdem lässt er sich schnell und unkompliziert vorbereiten, so dass ich ihn heute nur noch in den Ofen schieben musste. Werd ich garantiert noch öfter machen!!!

10.08.2008 14:23
Antworten