Beilage
Blanchieren
Deutschland
Europa
Frühling
Gemüse
Griechenland
ketogen
Lactose
Low Carb
Salat
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


'Wildkräutersalat' a la Xainti

junge Blätter verwenden

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.04.2008 162 kcal



Zutaten

für
700 g Löwenzahn, Brennnessel, Gänseblümchen, Fenchel/-Radieschengrün, Sauerampfer, Bärlauch, Mangold etc.)
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
etwas Salz und Pfeffer
1 m.-große Zitrone(n), (zur Garnitur)
1 Liter Wasser, gesalzen, kochendes
Wasser, (Eiswasser)
200 g Feta-Käse, in Würfel geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
162
Eiweiß
8,94 g
Fett
12,30 g
Kohlenhydr.
3,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kräuter äußerst gründlich waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
Nun die gut verlesenen Kräuter in dem Salzwasser ca. 1 min. blanchieren, mit einer Schaumkelle direkt in das Eiswasser tauchen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Achtung! Fenchelgrün muss nicht blanchiert werden!

Nun direkt das lauwarme Gemüse auf eine Platte/bzw. portionsweise auf Teller legen, mit Salz und Pfeffer bestreuen, darauf Feta verteilen und dann mit dem Olivenöl/Zitronensaft beträufeln.

Dazu passt sehr gut Weißbrot!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Auf das Blanchieren habe ich auch verzichtet. Geht zuviel an Vitaminen verloren und die Bitterstoffe sind ja gesund. Da ich gebackenen Feta dazu hatte, kam dieser nicht in den Salat.

14.10.2019 18:46
Antworten
lalalalalalala

Hallo Phillip1, das blanchieren habe ich nicht gemacht ich verwende nur Kräuter aus dem eigenen Garten. Da reicht gut waschen völlig aus denke ich. Eine gute Idee da ein Rezept einzustellen. Ich liebe diese Variation von Salat. Foto folgt und 5 *****. Liebe Grüße Elfi

29.04.2019 10:09
Antworten
Phillip1

Hallo Ché, "Danke" für`s Bildle laden ... ich freu mich schon darauf!!! Blüten nehme ich auch gerne dazu .... ist leider nicht Jedermans Geschmack, daher hatte ich mich zunächst auf die Kreativität der User verlassen .... Liebe Grüße Xainti

22.05.2009 23:11
Antworten
CheErnestoRafael

Hallo Xainti, bis auf die Brennnesseln und den Sauerampfer blanchieren wir nichts, verwenden aber auch gern Giersch, Frauenmantel, Radieschenblätter, jungen Spinat und den ersten Pflücksalat (evtl. auch gekauften) dazu. Die Feta-Käse-Würfel gibt es auch gern mal kurz angebraten separat dazu. Und halt die Blümche, die sich so finden, auch angebratene Löwenzahnknospen, Kräuter- und Bärlauchblüten. Mit Bruschetta oder Baguette, evtl. auch zu etwas Kurzgebratenem, ein dekoratives und leckeres Frühjahrsvergnügen, hab mal fotografiert (und eingestellt). Danke und Grüß-Ché

18.05.2009 13:08
Antworten
Phillip1

Hallo Eva, ich freu mich sehr, dass auch du Wildkräutersalat liebst!! Ich geniesse es .... besonders im Frühjahr .... Kräuter aus unserem Garten zu sammeln und zuzubereiten!! Buchenblätter hab ich noch nie ... nicht verarbeitet / gesammelt !! Vielen Dank für den Hinweis - ich werde es ganz sicher mal testen!!! Liebe Grüße Xainti

21.04.2008 23:23
Antworten
Paradise_eva

Hallo! Solchen Salat liebe ich! Da brauche ich nichts weiter dazu. Lecker ist es auch, wenn man eine Handvoll junge Buchen-Blätter dazu gibt. LG, Eva

21.04.2008 16:02
Antworten