Englisches Huhn - mediterran


Rezept speichern  Speichern

Oliven und Pflaumen treffen auf Hühnerbrust, eingelegt in Rotweinvinaigrette

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.04.2008



Zutaten

für
1 kg Hühnerbrustfilet(s)
2 Knoblauchzehe(n)
¼ Tasse Oregano
½ Tasse Rotweinessig oder Aceto Balsamico
½ Tasse Olivenöl, fruchtig, mild
1 Tasse Backpflaume(n)
1 Tasse Oliven, schwarze, entsteint
2 Lorbeerblätter
1 TL Pfeffer, bunter
2 TL Salz
1 Tasse Weißwein, trockener (Weißburgunder)
1 Tasse Zucker, braun
¼ Tasse Petersilie, kleinblättrige, frische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 13 Stunden 40 Minuten
Die Hühnerbrustfilets unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen, darauf in ca. 2 - 3 cm große Würfel schneiden und in eine verschließbare Schüssel geben. Die Oliven halbieren, die Pflaumen vierteln und mit dem Huhn und den Gewürzen (angedrücktem Knoblauch, Oregano, Salz, Lorbeerblättern und Pfeffer) vermengen. Anschließend das Olivenöl und den Rotweinessig oder Aceto Balsamico dazugeben und alles bei ca. 4° C 24 - 36 Stunden ziehen lassen, dabei gelegentlich wenden.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das eingelegte Huhn in einen Bräter geben, den Weißwein dazugießen. Mit braunem Zucker und Petersilie bestreuen und für ca. 70 - 80 min. in den Backofen stellen.

Am besten passt hierzu eine Zubereitung aus wenig Wildreis vermischt mit Basmatireis (1:10). Als weitere Beilage passt ein Rucolasalat mit einer Dattel-Balsamico-Creme und frischem Parmesan.

Ein sehr schmackhaftes und wenig aufwändiges Gericht für die Liebhaber der mediterranen Zubereitung von Huhn.

Als Tasse eine normale Kaffeetasse verwenden, keinen Kaffeepott.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch_Andi1968

Mein Schatz sagte ein hervorragendes Gericht! Von uns fünf Sterne Es schmeckte auch mit deutschen Huhn ;-)

01.11.2018 17:31
Antworten
Silke031180

Das war soooo Mega lecker!!!! Ich kann nur 5 Sterne geben. Dazu gab es das Rezept des Tages „Prosecco Risotto“, das passte perfekt. Ich war restlos begeistert.

31.10.2018 18:45
Antworten
Hobbykoch_Andi1968

hallo We 56 Mue Danke für deinen Kommentar,muss gerade Tränen lachen.

28.10.2018 16:47
Antworten
dieklitzekleine

Das hört sich so mega lecker an😋 Ich würde das gern machen am Wochenende und wüsstenoch gern, ob man die ganze Marinade mit in den Bräter (geht auch große Auflaufform?) tut? Macht ja wahrscheinlich Sinn, oder?

17.10.2018 19:59
Antworten
helaeyne

Absolut geniales Rezept! Geschmacks-Explosion vom Feinsten.

09.10.2018 19:43
Antworten
eineganzliebe

Die widersprüchliche Namensgebung allein ist ja schon interessant....so ungefähr wie schnelle Schnecke. Kann mich jemand aufklären?

30.09.2018 09:23
Antworten
Münsterarko

Habe gestern/heute Dein Rezept ausprobiert und muss sagen, dass es voll und ganz meinen Geschmack getroffen hat. Hatte 600g Huhn und von allen Angaben grob die Hälfte genommen - ist bei Tassenmengen nicht ganz so leicht. Mit dem Olivenöl würde ich beim nächsten Mal etwas sparsamer umgehen, dafür vielleicht mehr Weißwein oder Essig nehmen und die Sauce dann eher mit Baguette genießen. Muß aber anmerken, dass das Rezept trotz der vielen Flüssigkeit völlig ohne Saucenbinder auskommt und das Huhn oben sehr schön kross war. Auch die Kombi Oliven/Backpflaumen war toll!

25.07.2018 20:19
Antworten
la_fleur_sauvage

Es hat uns allen super geschmeckt - danke für das Rezept. Ich habe es im Römertopf zubereitet (90 Min bei 200° C). Da wir alle von Soße nie genug kriegen können habe ich die doppelte Menge Weißwein genommen. Alles von Anfang an mit in den Römertopf getan. Am Schluß die Sauce in einen Topf gegeben, mit etwas Helle-Sauce-Pulver gebunden, noch etwas nachgewürzt, Sauce extra gereicht. Auch wir hatten Teigwaren dazu. Ach ja, und vom Zucker hab ich noch nicht mal die Hälfte genommen - es war auch so wunderbar, ich glaube, sonst wäre es uns zu süß-lastig geworden. Das gibt es jetzt bestimmt öfter - auch für Gäste super geeignet.

12.08.2013 11:44
Antworten
Sososa

Das Gericht ist wirklich soooooooo super! Ich habs schon mehrfach gekocht und liebe die schnelle Vorbereitungszeit ebenso wie die unkomplizierte Handhabung im Ofen - nur eine kleine Änderung habe ich vorgenommen: Ich nehme weitaus weniger Öl, sonst wird es mir viel zu fettig! Danke und 5 *

29.06.2012 12:59
Antworten
inscene82

Vielen Dank für dieses supertolle Rezept!!! Wir haben es mit Hühnerbeinen statt Filet gemacht (hat prima geklappt) und Balsamico benutzt! Die Petersilie haben wir komplett weggelassen und statt Reis - Nudeln (Tagliatelle) dazu serviert! Unkompliziert und gut zum vorbereiten! Es schmeckte so gut, dass wir uns die Bäuche nur so voll geschlagen haben! Man hätte uns danach Rollen können! Lecker!! :)

08.09.2010 15:10
Antworten