Hauptspeise
Auflauf
Reis
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fisch
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Pangasiusfilet in Weißwein - Sahnesoße mit Reis

mild, cremig und wahnsinnig lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 136 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.04.2008 751 kcal



Zutaten

für
5 Fischfilet(s), Pangasiusfilets (Abtropfgewicht ca. 710g)
2 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
2 EL Tomatenmark
300 ml Sahne
150 ml Milch, 3,5%
½ Bund Basilikum
200 ml Wein, weiß, trocken
Salz und Pfeffer
etwas Fett (Öl, Butter, etc)
1 TL Zucker, (evtl. etwas mehr)
2 Beutel Reis

Nährwerte pro Portion

kcal
751
Eiweiß
55,63 g
Fett
18,71 g
Kohlenhydr.
77,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Fischfilet auftauen, waschen und trocken tupfen.
Jedes Filet in 2-3 Stücke teilen, anschließend in eine Auflaufform legen.

Kochbeutelreis in kochendem Wasser garen.

Zwiebel und Knobi in etwas Fett glasig braten, das Tomatenmark zugeben und kurz anrösten lassen. Mit dem Weißwein ablöschen und stark aufkochen lassen. Die Sahne, den grob geschnittenen Basilikum und die Milch zugeben, wieder einkochen lassen. Gut mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken!

Die Soße über den Fisch gießen und bei ca. 170 Grad in den Heißluft- Ofen schieben, für ca. 30 Minuten.

Dazu den Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

spaschek

Wirklich ein super Rezept, das es bei uns schon öfter gab. Ich gebe immer einen Eßl. Noilly Prat (Franösischer Wermuth) und einen Klecks Senf in die Sosse. Sehr fein!

21.05.2020 11:26
Antworten
IreneStt

Fisch mit sehr leckerer Soße, einfach und schnell gemacht. Bei der Soße habe ich eine Zwiebel mit einem Esslöffel Mehl angeschwitzt, die Sahne reduziert und stattdessen mehr Milch verwendet auch den Weißwein habe ich reduziert. Die Soße war trotzdem richtig sämig und kalorienärmer wie im Rezept. Dazu gab es Kartoffelspalten die in der Soße geschmort haben.

10.05.2020 13:33
Antworten
Mooreule

Hallo, was für ein tolles Rezept, und sowas von lecker ... 😋 Danke für´s einstellen!! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

02.02.2020 15:49
Antworten
quattro_40036

Sehr leckeres Rezept. Ich hab noch Zitrone über das Filet gegossen und die Milch weggelassen. Volle Punktzahl. Foto folgt

01.10.2019 16:38
Antworten
anabel-is-cooking

Auch mit Koriander und Basilikum ein Genuss. mit einer schönen Huxelrebe war es auch ohne Zucker leicht süßlich. Perfekt.

16.08.2019 19:24
Antworten
mreumer

hallo ischilein dein rezept ist wirklich spitze, superfein, aber...... Beutelreis????? der schmeckt doch wie eingeweichter karton, macht dein ganzes geniales rezept kaputt!! nimm einen guten basmati oder noch besser einen thai perfume reis. der schmeckt echt lecker und wertet dein rezept um ein mehrfaches auf. die zubereitung ist wirklich keine hexerei. Grundrezept: 3-4 personen 200g reis mit kaltem wasser abspülen, bis das wasser klar bleibt (überflüssige stärke entfernen). reis in eine pfanne geben und mit 6dl wasser und 1/4 tl salz aufkochen.während 5min sprudelnd kochen lassen, pfanne vom herd ziehen und 6 min zugedeckt ziehen lassen, fertig. gruss markus

01.05.2008 15:42
Antworten
ischilein

Hi und danke für deinen Tipp ! :-)

03.05.2008 15:17
Antworten
Jemaina

Hallo Isichilein, vielen Dank für das tolle Rezept. Hab Dein Rezept nachgekocht und habe endlich eins gefunden, dass allen (4 Männer + ich ) schmeckt. Das ist wirklich nicht einfach, manchmal könnte ich wirklich verzweifeln. Natürlich habe ich auf einige Zutaten leicht abgeändert, aber sei nicht böse, eigentlich kann ich kein Rezept original nachkochen, aber bei Dir habe ich wirklich sehr wenig verändert. Also statt Sahne habe ich Dosenmilch mit 10% genommen (habe letztes Jahr 5 kg abgespeckt, das soll auch so bleiben). Die Dosenmilch und die Milch habe ich mit 2-3 TL Mehl verquirlt. Statt dem Basilikum habe ich Bärlauch verwendet, weil es ich ja zur Zeit anbietet. Und eine Prise Cayennepfeffer. Wird jetzt öfters gemacht. Nächstesmal wird es meinen Gästen serviert. Wenig Arbeit, große Wirkung. Vielen Dank! LG Moni

28.04.2008 18:32
Antworten
baghi2000

Hallo, habe gerade mit meinem Mann den Pengasiusfilet zu Abend gegessen. Habe ihn allerdings wie dani-1 gemacht, mit 50 ml Sahne und Rest Milch, aber mir war die Soss zu dünn. Nächstes Mal werde ich es machen so wie du es im Rezept angegeben hast. Aber meinem Mann hat die Sosse so gut geschmeckt, der hat sich ein Löffel geholt und alles leergelöffelt!!! Ich habe allerdings noch mit in die Auflaufform Champignons und Kirschtomaten reingetan und dazu gab es Spargel, anstatt Reis. Werde ich bestimmt wieder kochen. Gruß Simona

25.04.2008 19:52
Antworten
dani-1

Hallo, hab letzte Woche Deinen Pangasius nachgekocht. Die Sosse ist ja sooooo lecker.... hab anstatt der Sahne 50 ml Cremefine und reichlich Milch genommen dazu einen kleinen Klecks Senf. Zum Reinlegen..... gibts öfters ab jetzt Vielen Dank für dieses tolle einfache Rezept lg dani

22.04.2008 18:45
Antworten