Honig-Fleisch-Fackeln


Rezept speichern  Speichern

Honigfleisch am Spieß - nach einer Idee vom letzten Mittelalterpanoptikum

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (304 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.04.2008 285 kcal



Zutaten

für
500 g Schweineschnitzel
2 EL Honig
2 EL Senf, mittelscharfer
2 EL Öl
1 Zehe/n Knoblauch, sehr klein gehackter
n. B. Paprikapulver, edelsüß
n. B. Chilipulver
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
285
Eiweiß
38,35 g
Fett
8,65 g
Kohlenhydr.
13,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 40 Minuten
In einem kleinen Schälchen oder Becher den Honig zusammen mit dem Senf und dem Öl so lange verrühren, bis sich eine homogene Marinade bildet. Nun noch den Knoblauch sowie die Gewürze zugeben und unterrühren.

Zuerst die Schnitzel kurz abwaschen, danach - am besten zwischen zwei Frischhaltefolien - plattieren und der Länge nach zu etwa 1 bis 1,5 cm breiten Streifen zerschneiden. Die einzelnen Streifen auf zurecht gelegte Schaschlikspieße fädeln und in einer länglichen Auflaufform oder ähnlichem übereinander schichten. Die Marinade großzügig darüber verteilen. Dann ca. 3 - 6 Std. an einem kühlen Ort ziehen lassen, zwischendurch hin und wieder umschichten.

Nun können die Fackelspieße auf den vorgeheizten Grill gelegt werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DU_Küchensternchen

Ich habe die Spieße gestern mariniert und heute wurden sie gegrillt und verzehrt. Leider hat es unseren Geschmack so gar nicht getroffen. Schade, normalerweise mögen wir Honig-Senf sehr gerne. Eine Wiederholung wird es bei uns nicht geben.

28.04.2021 18:59
Antworten
Ihmela

Die Spieße waren der Renner auf der Party. Ich nehme noch viel mehr Honig und svhön viel Chili, so ein halbes Glas ungefähr. Dann wird es richtig schön süß und scharf.

26.09.2020 12:26
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, es war sehr lecker, vielen Dank LG Isy

20.09.2020 21:54
Antworten
Je-n

Einfach perfekt. Ich hätte nie gedacht, dass es so lecker ist. Von mir 5 *****

14.09.2020 00:09
Antworten
schnucki25

Tolles Rezept und sehr lecker,toller Geschmack..... wird's devintiv nochmal geben. LG

16.08.2020 09:50
Antworten
Melle1982

Das Rezept ist wirklich lecker. Ich habe die Fackeln jetzt schon mehrmals gemacht und sie sind immer sehr gut angekommen. Als Variante kann man in die Marinade auch noch einen Schuss Bier hinzufügen :-) lg Melle

19.07.2008 10:30
Antworten
medusa28

Hallo Tarlio, diese Marinade ist einfach superlecker. Die Kombination von süß und scharf, toll. Ich habe allerdings Hähnchenbrustfilet genommen, Gruß Medusa

29.06.2008 11:53
Antworten
schnucki25

die marinade ist sehr lecker aber mit schweinefleisch nicht so das wid so trocken außer man legt es länger ein aber mit hünchen super.danke für das schöne rezept lg dani

17.06.2008 19:48
Antworten
Caroli66

Die Spießchen waren sehr lecker, habe mich an das Originalrezept gehalten. Das Schnitzelfleisch wurde etwas trocken, beim nächsten Mal nehme ich Hühnchen oder Pute. Das Abknabbern hat aber allen Spaß gemacht :o) Vielen Dank und viele Grüße

08.05.2008 14:49
Antworten
Korsar

Uns haben diese Spieße sehr gut geschmeckt. Ich habe Minutensteaks genommen, besser finde ich vielleicht Huhn. Das werden wir testen und dann kommt auch ein Bild. Es ist ja jetzt Grillzeit und die Fackeln werden wir wieder machen. Gruß, der Korsar

04.05.2008 23:28
Antworten