Backen
Europa
Frankreich
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Käse
Lactose
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Snack
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grisous leichte Tarte à la moutarde

zur Abwechslung mal ohne Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.04.2008 502 kcal



Zutaten

für
180 g Mehl
90 g Butter, kalt, in kleine Stücke geschnitten
90 g Quark, 40%, gut abgetropft
2 EL Senf (Dijonsenf)
1 TL Honig
100 g Ziegenfrischkäse oder kräftiger älterer Ziegenkäse, nach Geschmack
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale
½ Bund Petersilie, gehackt
2 Zucchini, kleine, in Scheiben geschnitten
2 EL Olivenöl
1 kleine Knoblauchzehe(n), gewürfelt
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
502
Eiweiß
13,68 g
Fett
31,97 g
Kohlenhydr.
39,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Mehl, Butter, Quark und einer kräftigen Prise Salz einen schnellen, leichten Blätterteig nach diesem Rezept http://www.chefkoch.de/rezepte/1026471207817596/Blitzblaetterteig.html zubereiten.

Senf, Honig, Ziegenkäse, Zitronenschale und Petersilie zu einer Paste pürieren. Sie sollte streichfähig, aber nicht zu dünn sein. Wenn trockener Ziegenkäse verwendet wird, gegebenenfalls etwas Olivenöl oder Milch dazugeben.

Die Zucchini mit dem Knoblauch in Öl anbraten, sie sollen jedoch keine Farbe bekommen. Wenn sehr milder Ziegenkäse verwendet wird, etwas salzen, sonst reicht frisch gemahlener Pfeffer als Gewürz.

Den Blätterteig auswellen und in eine 26er oder 28er Tarteform geben, mehrmals einstechen. Die Ziegenkäste-Senf-Paste darauf verstreichen, mit den Zucchinischeiben belegen, mit ganz wenig Olivenöl beträufeln.

Bei 170°C Umluft ca. 25 Minuten backen, die Zucchini sollten eine knusprige Oberfläche bekommen.

Eine Tarte reicht bei unserem Appetit zusammen mit einem Salat und einem kleinen Nachtisch für ein Abendessen für 4 Personen.

Variante: statt Petersilie die Senfpaste mit Bärlauch zubereiten, dann aber keine Knoblauchzehe zu den Zucchini geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchestuzn

Sehr lecker :-) . Vielen lieben Dank für das Rezept. Wird es bestimmt wieder geben. Volle Punktzahl :-)

25.07.2018 20:38
Antworten
LissyBack

Köstlich, ich habe allerdings gemischtes Gemüse genommen. Werde ich auch mal mit fertigem Quicheteig probieren. LG, LissyBack

27.05.2018 18:58
Antworten
kerannimi

Ich habe die Tarte jetzt das zweite Mal gemacht. Das erste Mal in der Bärlauchvariante, das zweite Mal klassisch wie angegeben mit einer Mischung aus Ziegenfrisch- und Ziegenhartkäse. Ein sehr schönes und etwas ungewöhnliches Rezept, vielen Dank dafür. Reste ließen sich auch am nächsten Tag noch ohne Qualitätsverlust essen. Tolles Rezept, danke!

12.06.2014 10:54
Antworten
Susanne253

Hatte beim ersten Mal aus versehen Dijon Senf mit Kräutern erwischt. War nicht schlecht. Gab dem ganzen eine provoncalische Note. Aber im Original nicht zu toppen. Nur das ich (Faultier) fertigen Blätterteig verwende. Echt lecker!

30.01.2013 13:41
Antworten
Woblitz

Gab es an einem schönen warmen Sommerabend für mich und eine Freundin dazu ein Rucola-Erdbeer-Salat (Chefkoch). Das einzige was mir nicht so schmeckte war der Senf, ich fand es zuviel, aber das ist ja etwas was man ändern kann. Weiter nahm ich Dinkelmehl.

18.09.2012 13:48
Antworten
Date_deluxe24

tolles rezeot, danke schön!!

29.04.2011 10:59
Antworten
hyhley

sehr lecker

29.04.2011 14:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke, Grisou, für dieses ausgesprochen leckere Rezept. Mein erster Blätterteig wollte wohl eher ein Mürbeteig werden... ansonsten ein sehr unkompliziertes Gericht. Bei unserem Appetit reicht die Tarte zusammen mit einem Salat und einem kleinen Nachtisch für 2 Personen. ;-)

14.01.2009 17:30
Antworten
grisou

Hallo Pierrette, wenn der Teig eher wie ein ¨Mürbeteig wurde liegt es vielleicht daran, dass du zu lange geknetet hast - man muss den Mut haben, einen recht wenig homogenen Teig, in dem Butter & Quark noch zu sehen sind, ganz schnell zusammenzukneten. freut mich, dass es trotzdem geschmeckt hat Grisou

14.01.2009 17:55
Antworten
Karamella

Hallo, ich habe ja schon in deinem Thread geschrieben, aber auch hier kann ich bestätigen, dass dies eine leckere besondere und unkomplizierte Tarte ist. Vielen Dank für das Rezept! LG Kara

30.05.2008 22:52
Antworten