Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
raffiniert oder preiswert
fettarm
Winter
Deutschland
Schmoren
Herbst
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Paprika gefüllt mit Hack und Sauerkraut

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.04.2008 308 kcal



Zutaten

für
125 g Rinderhackfleisch
1 große Paprikaschote(n), gelb
1 kleine Zwiebel(n)
1 kl. Dose/n Sauerkraut
1 Frühlingszwiebel(n)
1 Tomate(n)
1 EL Tomatenmark
¼ Liter Gemüsebrühe, frisch oder Instant
30 g saure Sahne, stichfest
½ TL Öl
n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
308
Eiweiß
19,19 g
Fett
19,76 g
Kohlenhydr.
10,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Tomate fein würfeln. Die Frühlingszwiebel putzen, in feine Ringe schneiden. Die Paprika längs halbieren, entkernen. Das Sauerkraut abtropfen lassen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hack darin anbraten, Zwiebel dazu geben, kurz mitbraten. Das Sauerkraut, Tomatenwürfel, Frühlingszwiebel unter das Hack mischen. Die Füllung in die Paprikahälften füllen, in eine Auflaufform legen und die Brühe dazu geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft ca. 15 - 20 min garen. Die Paprikahälften herausnehmen, warm stellen.

Die entsptandene Brühe in einen Topf gießen, mit Tomatenmark verrühren, saure Sahne unterrühren, mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Auf Tellern anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stiermädchen

Hallo, bei uns gab es das Gericht vor ein paar Tagen. Es ist eine sehr leckere Vitaminbombe! Habe mich an die Zuaten gehalten, allerdings habe ich die Hackfleisch-Sauerkrautmischung roh in die Paprika gefüllt und dafür diese ungefähr eine Dreiviertelstunde im Ofen schmoren lassen. Hackfleisch habe ich mit Tomatenmark und Gewürzen (auch etwas Kümmel) gemischt und dann das Sauerkraut untergehoben. Die Saure Sahne gab es dann kalt als Klecks obendrauf dazu. Sehr lecker. Eine Sättigungsbeilage hat hier nicht gefehlt, mein Mann hat ein Stück Baguette dazu gegessen. Grüße Stiermädchen

14.02.2012 13:56
Antworten
heibisch

Hallo zusammen hatten gerade diese genialen Paprika, hat klasse geschmeckt! Die Kombination Hackfleisch, Sauerkraut und Tomaten.........hhhmmmm schmackofatz!!!! Hab auch nach ca 15 Min. etwas geriebenen Käse draufgegeben und weitere 10MIn. überbacken. Die Soße hab ich ganz leicht mit Stärkemehl gebunden und dann Schmand eingerührt. Superlecker, vielen Dank LG Heike

04.11.2008 14:16
Antworten
mietzie88

sehr sehr lecker bei mir waren alle begeistert dir mitgegessen haben :-)

31.10.2008 23:40
Antworten
schmitzebilla

Hallo, endlich denke ich daran, einen Kommentar zu schreiben und das Rezeptbild (das vernünftig fotografierte im Endzustand habe ich leider gelöscht - sorry) einzustellen. Ich habe statt des Hackfleischs Tartar genommen und im Nachhinein wäre ich besser beim Hackfleisch geblieben, denn das Tartar war im Endeffekt ein bißchen - trotz des Sauerkrauts - zu trocken geraten. Auch wenn das Tartar auf dem Foto etwas dunkel aussieht - es war in Ordnung. Die Kombination, Gehacktes, Paprikaschote und Sauerkraut hat uns recht gut gefallen. lg biggi

15.10.2008 14:23
Antworten
axel-42

Hallo milu WOW - was für TOLLE Bilder,da bekommt man Lust die wieder zu machen LG axel

24.10.2008 11:05
Antworten
axel-42

Hallo Hanns "Sollte das Sauerkraut, die Tomatenwürfel und auch die Zwiebel mitgekocht werden. Und wie lange?" Das Hack brate Ich ca 10-15min an,danach den Rest so ca 5-10min mit. Die Menge an Sauerkraut passt schon. Frisches ist natürlich genauso gut,Du kannst die Menge dann reduzieren,wenn Du magst. Lg axel

06.10.2008 11:11
Antworten
muda4

Das hört sich ja super-herzhaft-lecker an. Werde ich ganz bestimmt in dieser Woche kochen. Ich werde Tatar oder Putenhack nehmen und statt Sahne Frischkäse und schon ist es WW-tauglich. Danke Axel-42 für diese herrliche Idee. sagt muda4

06.10.2008 11:41
Antworten
Hanns123

Hallo Axel-42, habe noch eine Frage zur Zubereitung. Sollte das Sauerkraut, die Tomatenwürfel und auch die Zwiebel mitgekocht werden. Und wie lange? Jetzt, da es überall frisches Sauerkraut zu kaufen gibt, wäre das bestimmt die bessere Lösung. 450ml Sauerkraut aus der Dose, finde ich ein wenig viel, oder? Ansonsten sehr interessantes Rezept, gerade mit dem Sauerkraut. Gruß Hanns

06.10.2008 11:03
Antworten
scholzbasar

Hallo Hans es gibt auch kleine Dosen.Ich habe die Paprika ganz gelassen so kann man direkt für mehrere Personen kochen. Gruß scholzbasar

06.10.2008 11:10
Antworten
axel-42

@ ater Du kannst jedes Hack nehmen was Dir beliebt Ansonsten ist das Rezept durchaus abwandelbar,z.B. kannst Du auch feingeschnittenen Chinakohl drunter mischen,je nach deinem Geschmack. LG axel

06.10.2008 10:50
Antworten