Himbeertorte


Rezept speichern  Speichern

erfrischend, ein Rezept fürs ganze Jahr

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 17.04.2008



Zutaten

für
100 g Zucker
3 Ei(er)
100 g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Wasser, heißes
3 Becher Schmand
4 Pck. Sahnesteif
3 EL Zucker
1 Pck. Rote Grütze zum Kochen
1 Pck. Himbeeren (TK)
n. B. Zitronensaft, einige Spritzer davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für den Teig 100 g Zucker mit den 3 Eiern schaumig rühren. Dann Mehl und Backpulver hinzugeben und alle Zutaten gut verrühren. Zur Teiglockerung das heiße Wasser zugeben. Die Masse in eine vorbereitete Tortenbodenform oder Springform füllen.

Sofort im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Den Boden nach dem Backen auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Für den Belag den Schmand mit Zucker und einigen Spritzer Zitronensaft in einen Rührbecher geben und mit dem Mixer verrühren. Nach und nach Sahnesteif zugeben und so lange weiter schlagen, bis die Masse steif ist.

Die Rote Grütze nach Packungsanweisung kochen und die etwas angetauten Himbeeren unterheben.

Die Schmandmasse nun auf dem Tortenboden verteilen - am besten einen Tortenring vorher darum legen. Als Abschluss die Rote Grütze mit den Himbeeren darüber geben und die Torte bis zum Verzehr nun ca. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Corina1969

Ich habe die Torte nun zum zweiten Mal gemacht. Da mir beim ersten Mal die rote Grütze nach Entfernen des Tortenrings zerlaufen ist, habe ich sie dieses Mal nur mit 400ml Wasser gekocht. Das hat besser funktioniert. Die Torte ist einfach köstlich. Sie sollte allerdings spätestens einen Tag nach Zubereitung aufgegessen werden, da sie ziemlich schnell durchweicht. Aber schmecken tut sie trotzdem noch, sie sieht dann halt nicht mehr so appetitlich aus. Ich werde sie auf jeden Fall noch öfter backen.

17.09.2021 15:15
Antworten
noura910

Habe zu Silvester eine Torte gemacht und das Rezept von dem Boden verwendet. Je einmal mit 26er und 28er. Bei der 28er ist der Boden schön dünn und für mehrere Schichten optimal. Als Creme habe ich vanillepudding mit schmand vermischt, schmeckt mir so einfach am besten. Eine Schicht habe ich mit flüssiger Marmelade bestrichen. Kam super an! Danke

06.01.2021 14:49
Antworten
manuwela86

ich habe diese Torte heute für morgen gemacht. ich habe statt Sahnesteig Gelantine genommen und die Creme wurde super gut. Der Boden war allerdings so dünn dass ich ihn nochmal machen musste. Ich nahm dann die doppelte Menge und so wurde ein super Boden. von der Grütze werde ich morgen dann ein wenig drüber träufeln denn sonst ist es mir persönlich viel zu süß. ich habe aus Fondant noch Rosen gemacht(die sind noch in Folie verpackt und kommen morgen dann drauf).

11.05.2019 22:43
Antworten
dramione_granfoy

Hallo, würde die Torte gerne gleich backen und frage mich ob man statt roter Gründe auch Tortenguss verwenden kann? Würde mih über eine schnelle Antwort freuen :) Schöne Grüße

25.08.2017 17:55
Antworten
Bebberle

Hallo, einfache und doch sehr feine Torte. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

17.04.2017 20:07
Antworten
brikyr

Hallo, möchte diese Torte gerne ausprobieren. Nun habe ich eine Frage zu der Springform-Größe : 26 oder 28 er ? Gruß-brikyr

08.08.2012 21:12
Antworten
g1happy

Hallo, ich habe eine 26er Springform verwendet. Ich denke es macht aber auch nichts, wenn man eine 28er nimmt. Gutes Gelingen wünscht g1happy

09.08.2012 19:03
Antworten
brikyr

Danke, habe die Torte heute schon gebacken (ebenfalls mit einer 26er Backform) und werde sie allerdings erst morgen anschneiden . Sie ist mir gut gelungen - ich lasse mich überraschen. Liebe Grüße brikyr

09.08.2012 20:01
Antworten
ZMTina

Meine Tochter hat diese Torte am WE für ihre Klasse für einen Kuchenverkauf gebacken. Sie war als erste weg!!!!Als sie am Mittag vom Arbeiten heimkam,hat sie für uns gleich nochmal einen gebacken. Da wir nicht mehr soviel Himbeeren hatten, hat sie diese mit Brombeeren gemischt.Oberlecker. Und für Backanfänger schnell und einfach gemacht.Wir waren alle begeistern. Vielen Dank für das Rezept LG ZMTina

08.02.2011 19:00
Antworten
Ilona58

Moin, habe gestern deine Torte gemacht.Ich kann nur sagen,super lecker.Auch meinem Göga hat sie geschmeckt.Ich habe nur 2 B.Schmand u.1 Fl.Cremefine genommen.Werde die Torte öfter machen,da wir Himbeeren im Garten haben.Ich liebe Himbeeren. LG Ilona58

28.05.2008 06:10
Antworten