Auflauf
Backen
Dessert
Deutschland
Europa
Frucht
Mehlspeisen
Resteverwertung
Sommer
Süßspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kirschenplotzer

alte badische Süßspeise, heute eher ein Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 17.04.2008



Zutaten

für
etwas Butter für die Form
2 EL Semmelbrösel
250 g Weißbrot
1.000 g Süßkirschen, dunkle
6 Ei(er)
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Liter Milch
2 cl Kirschwasser
75 g Puderzucker
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eine feuerfeste Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Das Weißbrot in 1 cm dicke Scheiben schneiden und halbieren.

Dann die Form gleichmäßig mit einem Drittel der Brotscheiben schuppenförmig auslegen. Mit der Hälfte der gewaschenen, abgetropften und entsteinten Kirschen belegen. Dann wieder eine Schicht Brot, wieder Kirschen und zum Abschluss eine Schicht Brot. Eier, Zucker, Salz und Milch verquirlen, Kirschwasser und Zitronenschale zugeben. Über den Auflauf gießen und ca. 5 min. einziehen lassen.

Im auf 220°C vorgeheizten Ofen, auf mittlerer Schiene 45 min. backen. Den Kirschplotzer aus dem Ofen nehmen, sofort mit Puderzucker bestäuben und in der Form servieren. Als üppiges Dessert oder als süße Hauptspeise mit Vanillesoße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo vinole, habe heute deinen Kirschenplotzer raus gesucht, ich hatte noch Dampfnudeln, die ich anstatt dem Weißbrot genommen habe, aber das ist ja fast das gleiche, deshalb habe ich weniger Zucker genommen und es mussten TK - Kirschen her. Hat sehr lecker geschmeckt und die Zutaten waren trotzdem stimmig. LG Diana

28.11.2018 18:48
Antworten
-Schokolinchen-

Die Menge des Zuckers ist viel zu viel. Hatte schon auf 180g reduziert, ich fand es dennoch zu süß. Ich denke 50-100g würde völlig ausreichen. Werde es nochmal testen, denn abgesehen von der Süße war es echt lecker.

11.06.2014 22:22
Antworten
Chrischtlpischtl

Hmmmmmm, super Rezept, wenn man altes Weißbrot zu verarbeiten hat. :-) Die angegebene Menge Zucker fand ich allerdings zu viel, es war dadurch doch sehr süß...

14.10.2013 22:30
Antworten
LuzieLiesel

Mir gefällt das Rezept wegen der unkomplizierten Zubereitung sehr gut! Hatte letztes Jahr ein viel aufwändigeres! Eine Frage aber: kann ich statt Weißbrot auch Brötchen nehmen??? Morgen soll´s gebacken werden! Danke, LuLi

16.06.2011 17:50
Antworten
vinole

Hallo Pumkin-Pie, freud mich dass es Dir´s so gut g`schmeckt het. Bis bald vinole

07.06.2008 01:16
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo vinole, Ich habe deinen Kirschenplotzer gebacken und er war sehr, sehr lecker. Da ich schon so lange nach dem Rezept gesucht habe, hatte ich mich so gefreut es zu finden und wurde auch gleich ausprobiert. Schmeckt so gut wie bei meiner Mutter, ist nun gespeichert und wirds öfters geben. Danke vinole für das tolle Rezept LG Pumpkin-Pie

06.06.2008 23:46
Antworten