Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.04.2008
gespeichert: 96 (0)*
gedruckt: 370 (3)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.03.2005
1.554 Beiträge (ø0,3/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
2 TL Bärlauch - Paste (oder ersatzweise 1 Knoblauchzehe)
3 Knolle/n Fenchel
5 m.-große Ei(er)
1 Spritzer Worcestersauce
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
  Muskat, frisch gemahlen
  Chiliflocken
1 EL Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel (und ggf. Knoblauch) schälen und fein hacken. Fenchel waschen, putzen und in feine Würfel schneiden.

Einen Teelöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln (ggf. auch Knoblauch) zusammen mit den Fenchelwürfeln unter ständigem Rühren glasig anbraten. Der Fenchel sollte noch etwas Biss haben! Das Gemüse in eine Schüssel füllen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Eier mit Bärlauchpaste, Worcestersauce, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chiliflocken mit einem Schneebesen kräftig verquirlen. Die Eier zu dem Fenchelgemüse geben und alles ordentlich verrühren.

In die Pfanne einen weiteren Teelöffel Olivenöl geben und erhitzen. Die Eier-Gemüse-Mischung einfüllen und glatt streichen. Bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze so lange stocken lassen, bis die flüssige Oberfläche fest geworden ist.

Dann einen großen Teller oder eine glatte Platte auf die Pfanne legen, und den Inhalt der Pfanne vorsichtig darauf drehen. Den letzten Teelöffel Olivenöl in die Pfanne geben, und die Frittata vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen. Wenn die untere Seite ebenfalls gebräunt ist, dann ist sie fertig und kann serviert werden.

Als Beilage schmeckt ganz hervorragend frischer gemischter Salat mit einem Essig-Öl-Dressing. Reste der Frittata kann man sehr gut kalt am nächsten Tag verzehren.

Gesamt 14 Punkte, bei 4 Portionen pro Portion 3,5 Punkte.