Reitersuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.04.2008



Zutaten

für
1 ½ kg Gehacktes, gemischtes (oder nur Rind)
500 g Zwiebel(n), gewürfelte
2 Dose/n Suppe (Ochsenschwanzsuppe)
1 Dose Tomatenmark
1 Dose Champignons
1 Glas Salat (Pusztasalat)
1 Paprikaschote(n), rote, gewürfelte
1 Paprikaschote(n), grüne, gewürfelte
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zuerst wird das Hackfleisch in einem passenden Topf krümelig gebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dann werden die Zwiebel- und Paprikawürfel zu dem Hackfleisch hinzugefügt. Das Ganze dann ca. 2 Minuten zusammen anbraten. Anschließend werden die restlichen Zutaten – also Ochsenschwanzsuppe, Tomatenmark, Pilze, Pusztasalat hinzugefügt. Zum Schluss wird die Suppe noch einmal mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Nun sollte sie ca.1 Stunde leicht köcheln. Die Suppe bis zum Servieren ziehen lassen.

Originelles und sehr leckeres Partyrezept nach Mamas Art. Die Suppe ist bei unseren Partys immer ganz schnell weg.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

watkocheich

Ich habe die Reitersuppe heute zubereitet, so wie im Tezept angegeben schmeckt sie nicht, ich musste kräftig dran "arbeiten" um sie schmackhaft hin zu bekommen. Paprika, Curry, Knoblauch, etwas Sojasauce und ein Klecks saure Sahne haben dann geholfen.

30.10.2020 18:46
Antworten
ankleima

Hallo, wir mögen es gern etwas suppiger, daher habe ich auch direkt nach dem Fleisch anbraten einiges an Brühe zugegeben und zum Abschmecken eine Prise Zucker. So war sie für uns perfekt. Diese leckere Suppe koche ich nun öfter. LG ankleima

26.05.2020 16:18
Antworten
samhuger

Schlechte Beschreibung, man musste selber mit Gewürzen verfeinern, mussten extra gemüsebrühe hinzugeben. Im Restaurant sind diese Suppen echt lecker, ihre kann leider nix

11.04.2020 13:36
Antworten
jolina1976

Den Sinn sollte es heißen 😂

28.12.2019 13:52
Antworten
jolina1976

Jetzt zu Silvester wird es sie natürlich auch wieder geben 👍 Danke für eure Kommentare und Fotos 👍😉

28.12.2019 13:51
Antworten
Karafee

Ich werde diese Suppe demnächst mal ausprobieren. Kenne sie von früher, und dieses Rezept kommt dem am nächsten. Die meisten sind ja mit Ananas, und das mag ich gar nicht !! LG Beate

13.10.2010 09:15
Antworten
jolina1976

Hallo Beate, ich kenne dieses Rezept nur so von meiner Mama :-) Wenn sie die Suppe auf irgendeiner Feier gemacht hat,blieb wirklich nie etwas übrig :-) und sie hatte immer einen riesen Topf voll gemacht,schön mit lecker Baguette einfach ein Gedicht.Würde mich interessieren wie es Dir denn geschmeckt hat ;-) Liebe Grüsse Jolina

13.10.2010 19:17
Antworten
Karafee

Hallo Jolina, also die Suppe gab es gestern und heute. Sie ist Spitze, sogar meine Kinder haben sie gegessen und das will schon was heißen !! Schmeckt auch so wie ich sie von früher her kenne. Danke für das Rezept *freufreu* !!! Liebe Grüße von Beate

16.10.2010 16:17
Antworten
jolina1976

Hallo Beate, das freut mich,das euch die suppe geschmeckt hat :-) vor allem freut es mich für dich,das sie so schmeckt,wie du sie von früher kennst ;-) ich finde sie auch immer wider toll Liebe Grüsse jolina

16.10.2010 16:58
Antworten
ma888

Hallo Jolina, zwei Fragen zum Rezept: 1) wieviel ml sind 1 Portion? 500 ml? Das reicht als Hauptspeise für 1 Person? 2) welche Dosen- und Gläser-Größen sind denn als Einheit für die entsprechenden Zutaten gemeint? 500 ml? Viele Grüße! Marlies

13.11.2017 19:58
Antworten