Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.04.2008
gespeichert: 154 (1)*
gedruckt: 892 (23)*
verschickt: 19 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.12.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Entenbrüste
2 TL Thymian
250 ml Portwein
125 ml Saft (Pflaumensaft)
12  Backpflaume(n)
4 EL Petersilie
2 EL Butter
1 EL Olivenöl
2 m.-große Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
 evtl. Butter
 evtl. Speisestärke
125 ml Kaffee (Espresso)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln fein hacken. Butter und Olivenöl in einer großen Pfanne mit hohem Rand geben. Die Zwiebeln darin anschwitzen und leicht Farbe nehmen lassen. Die Entenbrüste auf beiden Seiten kurz anbraten und dabei leicht bräunen. Das Fleisch wieder aus der Pfanne nehmen.

Den Bratensatz zuerst mit dem Portwein, dann mit Pflaumensaft und Espresso ablöschen, Backpflaumen und Thymian dazugeben. Die Soße etwa 20 bis 25 Minuten auf kleiner Hitze einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, danach die Entenbrüste weitere 6 Minuten in der Soße nachgaren (evtl. Garprobe machen!). Wenn das Entenfleisch noch zartrosa ist, das Fleisch in Scheiben schneiden, mit Soße und Backpflaumen garnieren.

Man kann der Soße zuletzt noch durch Einrühren eiskalter Butter mehr Bindung geben. Einen ähnlichen Effekt erzielt man mit 1 - 2 TL Speisestärke, die mit etwas Portwein vermischt wird und in der Soße kurz aufgekocht wird. Dazu passen z. B. Bandnudeln aus Hartweizengrieß.

Wer kalorienbewusst und fettarm essen will, der enthäutet die Entenbrüste vor dem Braten.