Brownie Cookies


Rezept speichern  Speichern

super schokoladig

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (193 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.04.2008 5218 kcal



Zutaten

für
175 g Schokolade, zartbitter
125 g Butter
100 g Zucker
75 g Zucker, braun
2 Ei(er)
175 g Mehl
25 g Kakaopulver
1 Prise(n) Salz
¾ TL Backpulver
150 g Schokolade nach Wahl, gehackt
150 g Nüsse oder Mandeln, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
5218
Eiweiß
93,59 g
Fett
320,14 g
Kohlenhydr.
492,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Teig zunächst die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen und gut verrühren, dann aus dem Wasserbad nehmen und beiseite stellen.

Die Eier mit Zucker und braunem Zucker cremig schlagen. Mehl, Kakao, Salz und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Schokoladen-Butter-Mischung unter die Eiercreme rühren.
Zuletzt die gehackte Schokolade und die gehackten Nüsse einarbeiten.

Den Teig ca. 1 Stunde kühlen, danach immer etwa einen gehäuften Teelöffel der Masse als Häufchen mit etwas Abstand auf gefettete Bleche setzen. Im auf 180°C Ober/Unterhitze vorgeheizten Ofen ein Blech nach dem anderen für jeweils etwa 10-12 Minuten in den Ofen schieben. Die Oberfläche der Cookies sollte fest sein, das Innere aber noch weich. Ca. 2-3 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen, dann auf Kuchengitter setzen und dort vollständig auskühlen lassen.

Die Cookies sind super schokoladig und nicht zu süß. Verwendet man gehackte Zartbitterschokolade, werden sie vor allem intensiv schokoladig, mag man es lieber süßer, sollte man eher Vollmilchschokolade oder weiße Schokolade nehmen und evtl. den Kakaoanteil im Teig durch weiteres Mehl ersetzen.

Ergibt ca. 40 Cookies (je nach Größe).



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JellyBelly123

Super lecker und einfach zu machen. Ich benutze statt TL (viel zu klein) so einen Eiskugel-Portionierer. Die Teigkugeln zerlaufen beim backen perfekt und die Mitte der Cookies bleibt schön chewie. Außerdem haben sie so die richtige Größe, Cookies müssen nämlich groß sein, es sind ja keine Plätzchen :-)

13.04.2021 16:42
Antworten
PeanutsMom

Die Cookies sind der Hammer, nehmen Kokosraspeln statt Nüsse ist nicht so trocken 😉

03.02.2021 21:03
Antworten
blume13

Hallo, sehr leckere, schokoladige und knusprige Cookies sind dabei heraus gekommen. Die werde ich bestimmt noch öfters backen. Danke & Liebe Grüße blume13

07.01.2021 13:08
Antworten
PeachPie12

sehr gut

15.03.2020 17:30
Antworten
maussüß

und das 4 mal in 1 Woche im Kühlschrank am durch kühlen gleich doppelte Menge hier liebt sie jeder einfach soooo lecker .😍

29.12.2019 17:23
Antworten
fenchelhexe

Hallo Alina! Die Bezeichnung super-schokoladig ist untertrieben! ;-) Sie sind mega-schokoladig und das köstlichste Schokoplätzchen-Rezept, das ich je gefunden habe! Foto kommt. Liebe Grüße fenchelhexe

29.10.2008 08:13
Antworten
LoisLane-Kent

Sehr lecker, allerdings habe ich die komplette Menge weißen Zucker weggelassen und ich habe nur 200 g gehackte Schokolade verwendet (halb Zartbitter, halb weiß), das ist süß genug, bei dem Grundrezept wundert mich nicht, warum manche Amis so aussehen, wie sie aussehen *gg* Ach und natürlich wie immer Halbfettbutter genommen- reiß es nicht raus, aber ich hab eh nie was anderes da und das lässt sich bisher bei allen Rezepten problemlos machen.

05.07.2008 12:23
Antworten
Franzi0209

Dank deinen Kommentar habe ich den weißen Zucker auf 20 g reduziert und nur 175g Zartbitterschokolade genommen und es war trotzdem süß genug :) Insgesamt waren sie sehr lecker :)

28.06.2014 23:22
Antworten
büli

Hallo Alina Ich hab da was überlesen und habe nur 80 gramm Rohzucker rein getan, sprich fast 100 gramm Zucker zu wenig. Aber es war etwas mehr geschmolzene Schokolade. Niemand hat gemerkt, dass zu wenig Zucker drin war! Weill es ruck zuck gehen musst, spontan bevor Besuch kam angefangen zu backen. War der Teig vielleicht 10 Minuten im Kühlschrank. Es ging trotzdem. Aber mir sind die Häufchen nicht verlaufen, es waren keine flachen Amikekse sonder Häufchen... 12 Minuten war bei mir zu lang im Ofen, die ersten waren schon sehr dunkel. LG Büli

14.05.2008 14:22
Antworten
beast354

Hallo Alina, juchhu - ich darf den ersten Kommentar bei diesen leckeren Cookies hinterlassen :-D Für jeden Schokoholic nur zu empfehlen! Schnell zubereitet und einfach lecker - sowohl noch leicht warm, wie auch am nächsten Tag ;-) Liebe Grüße und vielen Dank für dieses Rezept! Beast

22.04.2008 19:08
Antworten