Rüblitorte


Rezept speichern  Speichern

klassische Rüblitorte mit Schokoladenguss und selbstgemachten Marzipanmöhrchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.04.2008 425 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
125 g Zucker
75 g Zucker, braun
5 Ei(er)
250 g Möhre(n), gerieben
200 g Mandel(n), gemahlene
100 g Semmelbrösel, Paniermehl
100 g Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Zimt
100 ml Milch

Für den Guss:

75 g Puderzucker
25 g Kakaopulver
50 g Nutella
2 EL Wasser
Marzipan - Möhrchen:
200 g Mandel(n), blanchierte, gemahlen
75 g Puderzucker
2 TL Öl
2 EL Amaretto
n. B. Lebensmittelfarbe, rot, grün und gelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eine Springform (26 cm Durchmesser) einfetten und kalt stellen.
Die Butter mit Zucker und braunem Zucker schaumig rühren, die Eier nacheinander einzeln darunter rühren.
Nun Nüsse, Mehl, Semmelbrösel, Mehl, Backpulver und Zimt mischen, zusammen mit den geriebenen Möhren und der Milch unter die Eiercreme rühren.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im auf 180°C Ober/Unterhitze vorgeheizten Ofen etwa 50 min backen.
Auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Inzwischen für die Marzipanmöhren Mandeln, Puderzucker, Öl und Amaretto mischen und zu einer glatten Masse verkneten. Falls diese nun schon zu „ölig“ ist, kurze Zeit in Folie gewickelt kalt stellen.

Dann etwa 2/3 davon mit gelb und rot „karottengelb“ einfärben, das übrige Drittel grün einfärben. Nun kleine Karotten formen und jeweils einen passenden Büschel Grünzeug anfügen. Die fertigen Karotten nochmals kalt stellen, damit sie etwas aushärten.

Für den Guss nun Puderzucker und Kakao mischen, Nutella und Wasser verrühren und damit verrühren. Mit diesem Guss nun den Kuchen rundherum bestreichen, die Möhren dekorativ darauf anordnen. Fest werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Edelweiss

Habe die Rüblitorte nachgebacken. Hat allen sehr gut geschmeckt. Die Dekoration habe ich nicht selbergemacht. Dafür habe ich kein Händchen.

30.03.2018 16:54
Antworten
Jaxi

Seit Ostern lag das Rezept schon in der Küche rum, gestern bin ich dann endlich mal dazu gekommen... Es ist wirklich sehr einfach und man kann wenig falsch machen. Die Möhren habe ich weggelassen, aber das gibt sich ja nicht so viel. Besonders gut gefallen hat mir die Schokosauce, die sehr einfach zuzbereiten ist und sich super verstreichen lässt, somit also eine optimale Alternative zu Schokoglasur ist.

05.05.2013 16:09
Antworten
partybiene

Hab die Rüblitore diese Ostern auch mal ausprobiert :) Geht fix, sieht toll aus & schmeckt lecker... und das auch noch am 3. Tag! Mal wieder ein super Rezept =)

09.04.2012 21:09
Antworten
Silke1975

Super lecker!!! Das war mein erster Rüblikuchen, und ich muß sagen, er hat wirklich ganz super geschmeckt. Nur die Möhrendeko hab ich diesmal nicht selbst gemacht; das nächste Mal probiere ich aber auch die mal aus!!!

03.04.2010 14:36
Antworten
honeybunny16

Sehr leckerer Kuchen! Habe ihn mit Mandeln gemacht und nur mit einer Zuckerglasur. Innen ist er noch schön saftig. LG, honeybunny

19.07.2009 20:58
Antworten
Hatikva

ohne Lebensmittelfarbe sehr gut!

14.03.2009 14:13
Antworten