Karotten - Nudeln


Rezept speichern  Speichern

schnell, preiswert und schmeckt jedem - auch Vegetariern und Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (174 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 14.04.2008 529 kcal



Zutaten

für
500 g Bandnudeln, so breite wie möglich
4 Karotte(n)
100 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne
1 Schuss Wein, weiß
2 EL Currypulver
1 Prise(n) Chilipulver
Salz und Pfeffer
1 Zitrone(n), nach Bedarf etwas Abrieb und einige Spritzer Saft davon
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
529
Eiweiß
18,04 g
Fett
5,85 g
Kohlenhydr.
98,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bandnudeln nach Packungsanweisung garen.

Die Karotten mit dem Sparschäler erst schälen und dann mit dem Sparschäler weiter so viele dünne Streifen abschneiden, bis von der Karotte nur noch ein Stiel übrig ist - die Karottenstreifen sehen den Bandnudeln jetzt sehr ähnlich.

Die Karottenstreifen kurz in etwas heißem Öl anbraten, dann mit Gemüsebrühe, Sahne und Weißwein ablöschen. Currypulver, Chilipulver, Salz und Zucker dazugeben. Etwas einreduzieren lassen, bis die Sauce schön cremig ist. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer, Zitronenabrieb und Zitronensaft abschmecken.

Die Bandnudeln abschütten, mit der Sauce mischen und sofort servieren.

Ein tolles Studentenessen, da die Zutaten preiswert und oft schon im Haus sind.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

catkiss

Sehr lecker, werde ich wieder machen danke

25.01.2021 18:02
Antworten
bijou1966

Hallo, da ich einen neuen tollen Spiralschneider habe, musste dieser natürlich auch getestet werden. Vorzugsweise mit Möhren. Somit kam dieses Rezept gerade recht. Habe nur nur die Form der Nudeln und Möhren abgewandelt, es wurden Spaghetti mit Möhrenjulienne. Und statt Sahne nahm ich die leichtere Variante der Kochsahne. Da Möhren ja bereits eine leichte Eigensüße besitzen, würde ich beim nächsten Mal den Zucker weglassen. Und der Wein bringt genügend Säure mit, so dass auch der Zitronensaft zu viel ist. Den Abrieb habe ich bereits weggelassen. Ansonsten aber ein tolles Rezept, das ab jetzt regelmäßig gekocht wird. Es ist schnell zubereitet. Man hat eigentlich immer die Zutaten daheim. Da Zucker und Zitrone zu viel waren, das Gericht ohne perfekt gewesen wäre, gebe ich 4**** Viele Grüße Bijou.... 🤗

02.01.2021 14:52
Antworten
Luxo

Hey, klasse Rezept, wird auf jeden Fall öfter gemacht :)

12.10.2020 18:06
Antworten
Cloddi05

Bei uns gab es dein Rezept schon sehr oft. Die Kinder lieben es. Die Idee von chefkochvadder mit dem Senf werde ich auch mal ausprobieren. Oder einfach mal Curry weglassen und mit Kräutern zubereiten. Das gibt es etliche Varianten. Bei uns gibt es noch einen Salat dazu und mein Mann darf die Karotten schälen 😉😁 Dankeschön für das Rezept

12.08.2020 13:48
Antworten
yatasgirl

Hallo Sehr, sehr lecker die Nudeln , werde ich wieder machen. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

13.05.2020 23:58
Antworten
Riddel

Schnell, einfach und überraschend lecker. Ich hatte sämtliche Zutaten vorrätig - dadurch bin ich auf dieses Rezept gekommen. Anstatt Sahne habe ich fettärmere Kochsahne verwendet, die Karotten nicht ganz durch- gegart, damit sie noch etwas Biß hatten und alles kräftig mit geschrotetem Chilli abgeschmeckt. Dazu gab's selbstgemacht Bandnudeln, die allerdings ein gutes Stück schmäler als die Karotten waren. Sah trotzdem appetitlich aus (Bild folgt)! LG Riddel

28.10.2008 18:07
Antworten
eineganzliebe

Hach ja. Ich habe mich so drauf gefreut und fand die Idee witzig als auch preiswert. Aber irgendwie hat was gefehlt...ich kam nicht drauf, was es ist. Die Kinder fanden es auch eher so naja. Deshalb leider nur ein "ausbaufaehig", bis mir einfaellt, was man noch hinzufuegen koennte. Oder hat jemand anderes eine gute Idee?

17.05.2008 22:40
Antworten
Tante-Gerda

Mh... könntest ein bisschen frischen Ingwer reinreiben!

23.05.2008 11:53
Antworten
Demonia

Versucht es mal mit Kümmel. Das schmeckt mir immer gut. Schmeckt aber nicht allen Kindern.

01.09.2010 16:33
Antworten
fredda2

Hmmmm, simpel und gut!! Nachdem ich mir beim in-Streifen-Schälen der Karotten fast die Finger abgesäbelt hätte, hab ich DEN "Trick" rausgefunden: ich hab die Karotten auf ein Brettchen gelegt und bin mit dem Spargelschäler drüber. Geht schneller als Karotte-Festhalten und ist wesentlich fingerschonenender ;-) Wegen meines kleinen Sohnes hab ich natürlich den Weißwein weggelassen. Gibts bestimmt bald mal wieder, denn Karotten, die weg müssen, sind immer haufenweise vorhanden. Danke und viele Grüße Anke

13.05.2008 13:48
Antworten