Marzipan - Mürbeteigplätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 14.04.2008



Zutaten

für
150 g Mehl
50 g Zucker
1 Ei(er)
125 g Butter
1 ½ Zitrone(n), die abgeriebene Schale davon
250 g Marzipan (Marzipanbrot)
125 g Puderzucker
3 EL Rum
20 g Pistazien, gehackte (oder Mandelstifte bzw. gehackte Mandeln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus Mehl, Zucker, Ei und abgeriebener Zitronenschale einen Mürbeteig herstellen und anschließend ca. 30 Minuten kühl stellen.

Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen (Durchmesser 5,5 cm). Das Marzipanbrot in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Teigkreise um die Marzipanscheiben klappen, zusammendrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 15 - 20 Minuten backen.

Den Puderzucker mit Rum verrühren (Tipp: Auch noch am besten noch ein Eiweiß mit untermengen, dann erhalten die Plätzchen eine schöne weiße Lasur). Das Gebäck noch warm damit überziehen und sofort mit gehackten Pistazien bestreuen - alternativ kann man auch Mandelstifte oder gehackte Mandeln nehmen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabs4u2

Die Beschreibung ist lückenhaft, z.B. fehlt die Butter im Teig. Auch ist mir nicht klar, wie die Plätzchen nachher aussehen sollen. Wenn die eh zugeklappt werden, muss ich mir doch keine Mühe mit dem Ausrollen und Ausstechen geben?! Hab dann lieber Doppeldecker gemacht. Habe auch noch locker die Hälfte an Marzipan über. Mehr Marzipan hätte ich in 5,5cm große Teigscheiben gar nicht hinein bekommen. Und trotzdem schmecken sie fast nur nach Marzipan und Zitrone. Und das, obwohl ich nur den Abrieb von 1/2 statt 1 1/2 Zitronen genommen habe. Dann ist der Zuckerguss gleich in den warmen Plätzchen versickert. Die Mandelstücke hielten gar nicht darauf. Also hab ich nochmal Kuvertüre drauf gegeben und sie dann mit den Mandeln bestreut. Schmecken jetzt nach Schokolade, Marzipan und immer noch viel zu zitronig. Den Rum hab ich weg gelassen, damit die Plätzchen kinder- und schwangerentauglich bleiben. Dann mit normalen Zuckerguss. Und rohes Ei in Zuckerguss? Ne. Danke. Leider kann ich das Rezept nicht empfehlen.

08.12.2021 14:35
Antworten