Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.04.2008
gespeichert: 40 (0)*
gedruckt: 421 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.02.2005
23.115 Beiträge (ø4,93/Tag)

Zutaten

500 g Rinderfilet(s)
2 EL Sojasauce
2 EL Sauce (Terijaki-)
2 EL Butterschmalz
1 Dose Bohnen, (Saubohnen)
 EL, gestr. Sahne
 etwas Wasser
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, weißer
250 g Spargel, grüner
150 g Pfifferlinge
1 EL Olivenöl
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, weißer
1 Handvoll Rote Bete, frische Stiele davon
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rinderfilet parieren und in nicht zu große Tranchen schneiden. Mit Sojasoße und Terijakisoße gut vermengen und für 1-2 Stunden marinieren lassen. In gut heißem Butterschmalz ringsherum anbräunen und bei 90°C im Ofen fertig ziehen lassen.

Die Bohnenkerne aus den harten Schalen drücken und im Sahne-Wasser-Gemisch aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und pürieren.

Grünen Spargel und Pfifferlinge putzen und zusammen in einer Pfanne in etwas Olivenöl zunächst scharf anbraten, dann die Hitze zurück nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und bissfest garen. Kurz vor dem Servieren die Rote Bete-Stiele zugeben und noch ein wenig mitziehen lassen.

Anrichten:
etwas Püree auf einen vorgewärmten Teller geben, die Gemüse dekorativ darum legen und die Fleischstücke auf das Püree geben.