Vegetarisch
Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schnell
Sommer
einfach
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli - Tomaten - Auflauf

sehr preisgünstig und kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.04.2008



Zutaten

für
1 kg Brokkoli
Salz und Pfeffer, weißer
1 m.-große Zwiebel(n)
4 m.-große Tomate(n)
2 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
100 ml Saft (Karottensaft)
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
100 g Käse (Raclettekäse) im Stück

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 219 kcal
Den Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. In kochendem Salzwasser in 6-8 Minuten gar kochen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren und in Spalten schneiden.

Öl erhitzen. Die Zwiebeln darin anbraten. Die Tomaten dazugeben und unter Wenden ca. 5 Minuten dünsten. Tomatenmark einrühren. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit 3/8 Liter Wasser und Karottensaft ablöschen, aufkochen lassen, die gekörnte Brühe einrühren. Unter Rühren aufkochen lassen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Brokkoli und Tomatensoße in eine gefettete Auflaufform füllen. Den Käse darüber reiben. 15-20 Minuten bei 200 Grad überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

graetsch

Hallo wieviel Kalorien hat denn das Essen?

13.05.2019 09:11
Antworten
mausepups75

Hallo, wir haben es gestern gekocht. Es war sehr lecker👍 Haben anstatt Möhren Saft frisch pürierte Möhren drunter gemischt. Und auch noch paar Möhren gehackt drunter gehoben. Mit Knoblauch und etwas Ingwer verfeinert. Wird es öfter geben.

05.02.2017 11:55
Antworten
rkangaroo

Hallo, schnell, einfach und sehr lecker! Auch ich habe den Karottensaft mit Gemüsesaft ausgetauscht (hatte diesen gerade vorrätig). Es gab diesmal Semmelklöße dazu und ich koche diesen Auflauf jetzt öfters mal! Danke fürs Rezept und Gruss aus Australien rkangaroo

16.06.2016 03:33
Antworten
Kochmiez

Ein sehr leckeres und einfaches Rezept. Da ich keinen Karottensaft im Hause hatte, habe ich diesen weggelassen, dafür aber Champignons hinzugefügt. 5 Punkte!

05.03.2014 15:13
Antworten
_headless

Danke für das Rezept, war lecker und hat sogar meinem Freund gut geschmeckt :) Außerdem recht schnell zu machen. Habe statt dem Karottensaft Gemüsesaft verwendet und etwas mehr Tomatenmark beigemischt. LG

22.12.2012 18:10
Antworten
Lillrose

ich habe gestern dieses Rezept ausprobiert und wir waren begeistert. Der Geschmack war wirklich richtig lecker. Selbst die Fleischesser haben noch mal nachgenommen:) wird es defenitif öfter geben. Vielen dank für dieses leckere Rezept. lg

11.06.2010 21:42
Antworten
wonni25

.. gibt es aufjedenfall wieder. Ich hab den Karottensaft einfach ganz weggelassen und auch nicht mehr Brühe genommen .. uns hat es so auch sehr gut geschmeckt. Danke Engelmietz für Deine Antwort. LG Yvonne

15.03.2010 19:52
Antworten
wonni25

FRAGE: ich hab keinen Karottensaft zu Hause, könnte man was anderes nehmen? Oder einfach mehr Wasser und Brühe zugießen ?!?! LG Yvonne

15.03.2010 16:48
Antworten
Engelmietz

Hallo Yvonne, ich habe es noch nicht anders ausprobiert. Vielleicht versuchst Du es mir mehr Brühe. Dann gibt es zwar einen anderen Geschmack. Wird aber bestimmt auch schmecken. Schreib doch bitte, wie es gelungen ist. Lg Engelmietz

15.03.2010 18:07
Antworten
Tokasch

Hallo, ich habe dein Rezept gestern mal ausprobiert und es war so richtig lecker. Es ist einfach und schnell zuzubereiten und es schmeckt einfach richtig gut. Da ich WW mache habe ich einen Light Käse mit 16% Fett genommen, was dem Geschmackt aber sicherlich nicht geschadet hat. Dazu gab es bei mir einfach nur ein gegrilltes Hühnerbrüstchen. Das wird es bestimmt öfters mal geben. Vielen Dank! Gruß Karin

14.05.2009 08:00
Antworten