Bewertung
(70) Ø4,44
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
70 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.04.2008
gespeichert: 1.428 (1)*
gedruckt: 18.017 (49)*
verschickt: 82 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.12.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Huhn (Suppenhuhn), TK
5 dicke Möhre(n)
Petersilienwurzel(n)
Knollensellerie
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 Zweig/e Liebstöckel oder 1,5 TL getrockneter
1 TL Pfeffer - Körner, bunt
  Salz
Knoblauchzehe(n)
Kohlrabi
1/2  Blumenkohl
  Muskat
 n. B. Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppenhuhn auftauen, zerlegen (Brust, Flügel, Beine, Rücken, insgesamt 8 Stücke kommen so raus). Eventuell Haut abziehen. Die Teile unter fließendem Wasser waschen und trocken tupfen.

Zwiebel, Knoblauch schälen und im Ganzen belassen, beide nur zur Hälfte einschneiden. Möhren, Wurzeln, Sellerie und Kohlrabi putzen. Möhren und Wurzeln in Stifte, Sellerie und Kohlrabi in Würfel schneiden. Blumenkohl in nicht zu kleine Röschen schneiden. Petersilie und Liebstöckel waschen, trockenschütteln und fein wiegen (hacken).

Das Huhn in einen großen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. Salz, Muskat, und die bunten Pfefferkörner dazugeben und das Ganze zum Kochen bringen. Wenn die Suppe aufgekocht ist, Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme halb zugedeckt leise köcheln lassen, bis das Fleisch vom Knochen fällt (ca. 1 Stunde). Nach etwa 35 Minuten Kochzeit das Gemüse dazugeben und weiter auf kleiner Flamme kochen, bis alles weich ist.

Nun nehmen wir das Huhn mit einer Fleischgabel aus der Suppe und lösen das Fleisch vom Knochen. Danach kann man das Fleisch entweder in die Suppe wieder zurückgeben, oder auf einen Fleischteller anrichten und separat zur Suppe reichen. Wenn die Suppe nicht würzig genug ist, etwas nachwürzen. Ich persönlich gebe auch etwas Chili dazu, ich mag es etwas kräftiger.

Als Einlage kann man Fadennudeln, Reis oder auch Grießklöße dazugeben.