Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.04.2008
gespeichert: 136 (0)*
gedruckt: 1.400 (16)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.12.2006
3.614 Beiträge (ø0,83/Tag)

Zutaten

Entenbrüste
20 Blätter Bärlauch
Orange(n), unbehandelt
120 ml Cointreau
150 ml Crème fraîche
200 ml Geflügelfond
75 g Pinienkerne
1 kl. Dose/n Mandarine(n)
2 TL Pfeffer, rote Beeren
  Salz und Pfeffer
  Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Pfanne mit so viel Wasser füllen, daß der Boden gerade bedeckt ist. Die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten hineingeben und so lange braten, bis das Wasser verdampft und die Haut gebräunt ist. Das Fleisch umdrehen, nochmals ca. 8 Minuten braten. Mit Cointreau ablöschen, einige Minuten köcheln lassen.

Das Fleisch herausnehmen, salzen, pfeffern, in Alufolie wickeln und bei 100°C im Ofen nach Belieben nachgaren lassen (wer es durch mag, ca. 25 Minuten bei geschlossener Folie, dann ca. 5 Minuten unter dem Grill nochmals knusprig werden lassen - wer es rosa mag, entsprechend kürzer).

Die Orange waschen, die Schale mit einem Zestenreißer abziehen, dann die Orange auspressen. Den Bärlauch waschen und fein hacken. Die roten Pfefferbeeren im Mörser zerdrücken.

Das Entenfett-Cointreau-Gemisch in der Pfanne mit Crème fraîche, Entenfond und Orangensaft aufgießen, roten Pfeffer und die Hälfte der Orangenschale dazugeben. Einreduzieren lassen. Zum Schluss die Pinienkerne und den gehackten Bärlauch hinzufügen.

In einer weiteren Pfanne die Mandarinen in Butter anschwitzen. Wer (so wie ich) Schupfnudeln dazu serviert, kann diese auch gleich in der Pfanne erwärmen.

Die Ente in Scheiben schneiden, mit der Sauce nappieren, die restliche Orangenschale als Dekor darüberstreuen und mit den Mandarinen servieren.

Anmerkungen: Ich habe Bärlauch-Schupfnudeln dazu serviert (siehe Bild - Rezept in meinem Profil). Statt frischem Bärlauch kann man auch 2 - 3 EL Bärlauch-Paste (Rezept in meinem Profil) verwenden.