Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.04.2008
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 229 (2)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.12.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Mandel(n), gemahlen
200 g Haselnüsse, gemahlen
250 g Puderzucker
Eiweiß
1 TL Zimt, gut gehäuft
2 Msp. Kardamom
36  Oblaten (5 cm Durchmesser)
1/2  Zitrone(n) oder Zitronenaroma
50 g Zitronat
50 g Orangeat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Eiweiß nicht zu fest zu Schnee schlagen (sonst wird die Glasur nachher schaumig) und mit dem Puderzucker zu einer Creme verrühren.

Zitronat und Orangeat in 1 - 2 mm große Stückchen hacken und mit den Nüssen/Mandeln, Zimt, Kardamom, dem Saft einer halben Zitrone (oder ein halbes Fläschchen Zitronenaroma) verrühren. Jetzt etwa 3/4 der Ei-Zucker-Creme dazugeben. Es wird ein sehr schwerer Teig, der aber noch knetbar ist. Falls er zu trocken ist, noch etwas von der Ei-Zucker-Creme dazugeben.

Aus dem Teig etwa 36 2,5 cm große Kügelchen formen (weil es sehr klebrig ist, benutze ich dabei Latex-Einmal-Handschuhe) und diese schon mal auf Backpapier legen. Nun die Oblaten von oben mit dem Handballen auf die Kugeln pressen, bis der Teig die Größe der Oblaten angenommen hat. Vom Backpapier abziehen und mit den Oblaten nach unten wieder aufs Backpapier legen. Bei mir passen 6 x 6 Stück auf ein Backblech. Nun die restliche Ei-Zucker-Creme als Glasur aufbringen.

Die Plätzchen bei max. 160°C im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten trocknen - die Glasur sollte dabei nicht braun werden.