Mediterraner Wursteintopf


Rezept speichern  Speichern

Spetsofai

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.04.2008 232 kcal



Zutaten

für
1 Aubergine(n), in Scheiben geschnitten
2 Paprikaschote(n), rot und grün, in Achtel geteilt
1 Dose/n Tomate(n), geschälte
2 EL Petersilie, fein gehackt
1 Wurst (griechische, Krainer, Burenwurst), in nicht zu dünne Scheibchen geschnitten
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
232
Eiweiß
9,91 g
Fett
18,03 g
Kohlenhydr.
6,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Auberginenscheiben salzen und 1 Stunde stehen lassen, mit reichlich Wasser abwaschen und ausdrücken. Paprika und Aubergine kurz grillen.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, geschälte Tomaten und Wurststückchen hineingeben, Auberginen, Paprika und Petersilie dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

der-rotter

Hallo Ruth, hatte auch noch Sucuk, türkische Knoblauch Wurst mit reingetan. Das ist ja auch so ein richtiges Männermenü. Gruß Friedhelm

24.01.2010 18:48
Antworten
kochmaus2008

Hallo Friedhelm ! Freut mich, daß es dir geschmeckt hat - Göga liebts auch : ist scheints ein Männeressen !! LG RuthKochmaus

24.01.2010 18:41
Antworten
der-rotter

Hallo Ruth, hatten es gestern Mittag gehabt und hat uns sehr gut Geschmeckt. Gruß Friedhelm

24.01.2010 18:18
Antworten
kochmaus2008

Danke Mr.X - freu mich immer über Kommentare zu meinem Geköchel - besonders über positive LG Ruth

11.01.2009 07:49
Antworten
handsabumsadaisy

Hi Ruth, habe den Eintopf mit etwas Paprikasalami zubereitet und ausserdem noch eine gehackte Zwiebel dazugegeben. Sehr lecker. Danke für das Rezept. Bye now Mr X

10.01.2009 21:58
Antworten
kochmaus2008

Hallo Jerchen - danke für deinen Kommentar. Mit Salz hast du sicher recht, denn ich weiß nicht, welche Art von Würsten die "Nachkocher" verwenden - dasselbe Problem ergibt sich ja oft auch bei Speck. L.G. Ruth

14.04.2008 17:43
Antworten
Jerchen

Sehr guter Eintopf, durch die scharfe Wurst benötigt man kaum Salz. LG Jerchen

14.04.2008 14:32
Antworten