Balsamicoreduktion


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 13.04.2008



Zutaten

für
½ Liter Wein, rot (Dornfelder)
½ Liter Saft (Sauerkirschsaft)
½ Liter Balsamico
1 EL Honig
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Rotwein, Sauerkirschsaft, Balsamico und Honig in einen Topf gießen und durch leichtes Köcheln auf einen halben Liter reduzieren. Nun die Mischung mit Salz abschmecken und in Flaschen umfüllen. Die Menge reicht für einen ganzen Sommer und jeder, der das Rezept probiert hat wird nie wieder auf ein Fertigproduckt zurückgreifen.

Am besten zum Tomate-Mozzarella-Salat genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Alicia2015

Hallo Eine sehr gute Balsamico - Reduktion, leicht zum herstellen. Habe Traubensaft verwendet und statt Honig ca. 6 Eßl.braunen Zucker (vegan ).Da braucht man kein gekauftes Zeug mehr. Danke fürs Einstellen und lb.Grüße von Koch Alicia

30.07.2021 13:37
Antworten
souzel

Hallo Koch_Alicia2015, schön, daß Dir das Rezept gefällt und daß Du es weiter verfeinert hast :-)) Lieben Dank und guten Appetit :-)

31.07.2021 12:29
Antworten
STINE1234

Vielen Dank auch noch für das leckere Rezept. LG

12.07.2016 21:20
Antworten
souzel

Hallo Stine1234 leider ist meine Frau vor einiger Zeit verstorben. Über Deinen Kommentar hätte sie sich aber ganz bestimmt sehr gefreut ! Ich betreue ihren Chefkochaccount noch eine Weile bis ich ihn dann zu gegebener Zeit schließen werde. Leider hab ich keine schönere Nachricht für Dich. Ich wünsche Dir aber weiterhin viel Erfolg und viel Spaß beim Chefkoch !! Gruß Anton

26.07.2016 17:47
Antworten
STINE1234

Hallo Souzel ich habe mehr Honig genommen und lasse Rosmarin im Teebeutel mitziehen. Schmeckt schon mal nach mehr

12.07.2016 21:18
Antworten
satyja

ich habe das rezept auch getestet, aber leider ist es total flüssig geblieben. ich habe 0,75 l wein, sauerkirschsaft und balsamico essig genommen und letztendlich habe ich weniger als 0,5 liter daraus bekommen. weil ich es so lange gekochte habe. was habe ich wohl falsch gemacht? gruß satyja

13.05.2008 16:41
Antworten
souzel

Hallo satyja, das Rezept ist von meiner Freundin Ingrid und oft erprobt. Vielleicht liegt es daran, dass Du 0,75 l genommen hast und das Verhältnis irgendwie nicht stimmte? Die Reduktion ist noch flüssig, hm, flüsig ist ein dehnbarer Begriff. Wäre schön, wenn Du noch einen Versuch startest. LG souzel

14.05.2008 14:22
Antworten
satyja

danke für deine antwort. ich bin mir nicht sicher, ob es an der menge lag, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. ich habe aber mal gelesen, dass man erst nur wein, balsamico-essig und honig reduzieren soll, und wenn das dickflüssiger wird soll erst der saft dazu. das werde ich dann irgendwann mal testen, ich habe ja alles aufeinmal in einem topf reduziert. schmecken tut es ja, aber es ist wirklich fast genauso flüssig wie der balsamico-essig eh schon ist, und da ich es auch für eine deko am tellerrand nehmen wollte funktioniert das nicht wirklich, leider.

14.05.2008 17:58
Antworten
souzel

Hallo satiya, ich habe am Wochenede Folgendes ausprobiert: Kurz vor Ende der Reduktion habe ich 2 gestr. Teelöffel Agar Agar in die Reduktion eingerührt, nochmals kurz aufkochen. Das Ergebnis: Die Reduktion ist jetzt viel dickflüssiger. Vor Gebrauch allerdeings kurz aufschütteln, da sich das Agar Agar etwas absetzt. Hoffe, dass Dir diese Info hilft. LG souzel

19.05.2008 09:27
Antworten
egoist

Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Ich glaube auch nicht, das wir noch ein anderes Dressing brauchen. Wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, das ich diese Reduktion gemacht habe. Viele Grüße Tim

03.05.2008 15:24
Antworten