Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.04.2008
gespeichert: 491 (1)*
gedruckt: 2.985 (20)*
verschickt: 28 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.08.2006
5 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
Zwiebel(n), klein gehackt
Ei(er)
1 TL Senf
Brötchen, altbacken, in Wasser eingeweicht
  Salz und Pfeffer
1 Tasse Fleischbrühe zum Aufgießen
1 Becher Sauerrahm
1 Kopf Weißkohl, kleiner bis mittelgroßer Kopf
  Majoran
  Fett für die Form
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten für die Fülle - das sind Hackfleisch, Zwiebel, Eier, Senf und gut ausgedrückte Brötchen - einen geschmeidigen Teig bereiten und mit Salz, Pfeffer und Majoran kräftig würzen. Danach muss die Masse etwa eine halbe Stunde durchziehen.

Inzwischen die großen Blätter vom Krautkopf lösen. Das geht am besten, wenn man ihn für ein paar Minuten in heißes Wasser legt, dann werden die Blätter biegsam. Die harten Mittelrippen werden mit dem Messer etwas abgeflacht. Die inneren kleinen Blätter in Streifen schneiden und weichkochen. Im Schnellkochtopf dauert das 7 Minuten, im normalen Topf 40 Minuten.

Eine runde Auflaufform einfetten und mit der Hälfte der großen Krautblätter auslegen. Dann wird das geschnittene und gekochte Kraut mit dem Hackfleischteig vermischt, zu einem großen Kloß geformt und auf die Blätter in der Auflaufform gelegt. Mit den restlichen Blättern abdecken und fest andrücken, so wird der ursprüngliche Krautkopf wieder neu geformt.

Die Fleischbrühe angießen, den Krautkopf mit Sauerrahm einstreichen und zugedeckt im Ofen bei 200 Grad etwa eine Stunde backen. Am Schluss die Brühe mit ein paar Löffeln Sauerrahm eindicken. Dazu schmecken Salzkartoffeln.