Bärlauchbratwurst


Rezept speichern  Speichern

gebraucht werden dazu Schweinedärme

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 13.04.2008



Zutaten

für
1 kg Schweinebauch
20 g Salz, (Kochsalz)
5 g Pfeffer, weiß, gemahlen
4 g Kümmel, gemahlen
4 EL Bärlauch
3 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Bauchfleisch von den Knochen entfernen, in passende Stück für den Fleischwolf schneiden.
Bärlauch mit einem Mixer pürieren, Salz und Olivenöl zugeben. Alles Fleisch wolfen, mit den Gewürzen und dem Bärlauch gut mengen, abschmecken. Die Masse in Schweinedärme füllen mit einem Wurstfüller oder einem Fleischwolf mit Wursttülle.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

warmann

In der Tat sollte die Salzmenge veringert werden. Ansonsten top.

11.03.2014 19:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich verringere die Kochsalzzugabe auf 15 - 17 g/ kg Wurstmasse, weil mein Bärlauch auch schon gesalzen ist. Ansonsten 5 Daumen.

12.09.2011 09:03
Antworten
ale74

Hallo haben das Rezept ausprobiert und ist wirklich sehr gut. Wir haben Sie auch schon gegessen. Vielen herzlichen Dank für das Rezept.

13.04.2009 16:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Kannst gerne noch 1 Hühnerei zur Bindung reinkneten. Da wir die Bärlauchbratwurst immer frisch für sofort machen, lasse ich das Ei weg. VG Jürgen

05.04.2009 09:59
Antworten
ThiemLindner

hallo, meinst du wirklich, das die in der pfanne einfach so hält. also a bisserl a bindung braucht´s schom

04.03.2009 17:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Mit dem Kümmel habe ich es zu gut gemeint, wer nicht so der Kümmelfreund ist, darf ihn gerne verringern, oder auch weglassen. VG Jürgen

29.04.2008 12:19
Antworten