Gefleckter Vanillekuchen


Rezept speichern  Speichern

mit Buttermilch und Äpfeln

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.04.2008



Zutaten

für
300 g Mehl
3 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack oder
100 g Speisestärke
3 Pck. Vanillezucker
175 g Zucker
5 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
150 g Butter, weich
300 ml Buttermilch
2 TL Backpulver
1 TL Natron (kann weggelassen werden)
4 Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz
3 TL Kakaopulver
3 große Äpfel
½ TL Zimt
evtl. Kuchenglasur oder Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Eiweiß mit einer Prise Salz schön steif schlagen. In einer Schüssel Mehl mit Puddingpulver oder Stärke, Backpulver und Natron kurz vermischen, beiseite stellen.

In einer weiteren Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Aroma hell-cremig aufschlagen. Das dauert um die 5 Minuten, je nach Leistung der Maschine bzw. des Handrührgerätes. Nun die Butter hinzugeben und nochmals aufschlagen.

Buttermilch und Mehlgemisch gleichzeitig hinein geben und nur so lange schlagen, bis sich alles relativ gut miteinander vermischt hat. Als letztes den Eischnee vorsichtig und langsam unterheben!

1/3 des Teiges wegnehmen und mit dem Kakaopulver und dem Zimt vermengen. Gegebenenfalls noch 1-2 EL Buttermilch hinzufügen.

Die Äpfel halbieren und vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Die Apfelspalten in feine Stücke schneiden und zu den restlichen 2/3 Teig geben, kurz unterheben.

Ein Backblech gut einfetten und den Teig mit den Äpfeln darauf verteilen und glatt streichen. Nun mit einem Esslöffel feine Kleckse Kakaoteig auf dem Kuchen verteilen, sodass ein Kuhmuster entsteht. Nicht glatt streichen!

Das Blech in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180°C Ober/Unterhitze oder 165°C Umluft gute 20-25 Minuten backen. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders heizt. Klebt kein Teig mehr an dem Stäbchen ist der Kuchen fertig und kann herausgenommen werden.

Besonders gut schmeckt der Kuchen mit einem Guss oder mit Puderzucker bestreut.

Das Obst kann auch weggelassen werden und/oder durch Schokostücke ersetzt werden. Der Zuckeranteil kann auch weiter reduziert werden, wer es nicht so süß mag. Wer keinen Zimt mag kann diesen auch weg lassen. Wer es schokoladiger mag kann auch mehr Kakaopulver verwenden, wobei es dir überlassen ist ob gesüßtes oder ungesüßtes Kakaopulver verwendet wird.

Der Kuchen wird ein wenig flacher werden, dafür ist er locker und luftig und nicht ein bisschen trocken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Karamella

Hallo, der Kuchen ist ziemlich flach und ziemlich lecker. Die Äpfel passen sehr gut zu dem zarten saftigen Teig und zu dem Vanillearoma. Der dunklen Teig würde ich nächstes Mal noch schokoladiger machen, damit der Kontrast zu merken ist. LG Kara

24.09.2008 17:21
Antworten