Camping
Deutschland
Eintopf
Europa
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Rind
Schnell
Schwein
Sommer
Studentenküche
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kohlrabi - Eintopf mit Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.04.2008



Zutaten

für
500 g Gehacktes, gemischt
5 Kohlrabi mit schönen grünen Blättern
6 große Kartoffel(n)
Gemüsebrühe, gekörnte
Salz und Pfeffer
1 Beutel Kartoffelpüreepulver zum Andicken
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Gehacktes in einem großen Topf in etwas Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit Kohlrabi und Kartoffeln schälen, würfeln, die Blätter vom Kohlrabi grob hacken, alles zum Gehackten dazugeben. 2 bis 3 Liter Wasser und 2 TL gekörnte Brühe dazugeben, dann ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Wenn Kohlrabi und Kartoffeln gar sind, den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Kartoffelpüreepulver nach Belieben andicken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jm-seine

super und mega lecker genau das richtige für kalte und vitaminreiche tage. lg. weiter so mit den tollen rezepten.

07.03.2016 16:11
Antworten
opanes

Habe ich heute gesehen und gekocht schnell günnstig und schmeckt echt lecker petersilie hab ich noch dazugetan Gruß opanes

02.09.2014 16:30
Antworten
Dajana1

Hallo! Heute, nach knapp einem Jahr, verlockten mich wieder unsere Kohlrabis nach einer deftigen Suppe. Die Blätter geben eine feine leichte Schärfe. Allerdings hab ich die Soße nicht angedickt, dafür aber Butter hinzugegeben. Extrem lecker. Foto folgt. LG Dajana

05.06.2014 18:45
Antworten
Dajana1

Bisher mochte ich Kohlrabi nur roh, Musste nun aber meine Garten-Kohlrabi vor dem Urlaub ,,notschlachten'' und da reizte mich dieses Rezept. Dass man die Blätter mit verwenden kann, wusste ich nicht. Ein herrliches Aroma! Und der weichgekochte Kohlrabi schmeckte nicht ,,kohlig'' (wie befürchtet), sondern fast wie Blumenkohl. Leider hatte ich die dumme Idee, statt normalem Hackfleisch fertig gewürztes Jägerhack zu verwenden, das dann auf den Topfboden versank. Geschmacklich aber 1a. Danke für diese schöne Kochidee. Wird mit Sicherheit wiederholt, wenn ich jungen Kohlrabi zu kaufen bekomme. Foto folgt.

04.07.2013 22:42
Antworten
strubbelchen

Hallo, so mache ich meinen Eintopf auch. Aber ich schenke mir das Andicken, indem ich nur kurz den Zauberstab in den Topf halte. Macht das Ganze schön samig. LG, Strubbelchen

15.02.2013 14:13
Antworten
Genussmolly

Hallo Michi, dieser Kohlrabi-Eintopf ist einfach ne Wucht. Ich hatte das Glück, diesen Eintopf bei euch persönlich probieren zu dürfen und ich kann nur sagen, er war suuuuper lecker. Auch gerade dieses sämige durch das Kartoffelpüree fand ich wunderbar. Da kann es von mir nur volle 5***** geben. Und ich bin mir ganz sicher, dass ich dieses Rezept bestimmt bald selbst ausprobiere. Herzlichen Dank für dieses sehr schmackhafte Rezept. LG, Genussmolly

17.11.2008 22:28
Antworten
funny66

Hallo,dein Eintopf ist sehr lecker.Da ich aber ein Gegener von Tüten bin,sprich Kartoffelpüree,habe ich einfach am Ende der Garzeit den Pürierstab in den Topf gehalten und voila ein schöner cremiger Eintopf ist entstanden.Die Blätter habe ich weggelassen,sahen nicht sooo schön aus,habe dafür mit anderen Kräutern abgeschmeckt.Einfach toll.LG funny66

15.11.2008 17:28
Antworten
Runkelchen

Mein Mann fand es sehr lecker, ich hingegen fand es etwas Süßlich .... aber ansonsten ganz gut Angi

08.11.2008 20:35
Antworten
doreen0207

Hallo, das Rezept ist wirklich sehr lecker. Leider haben wir die Kohlrabi-Blätter schon am Montag beim Einkauf mitgebracht und den Eintopf erst am Mittwoch gekocht. Da waren die Blätter nicht mehr so schön und wir haben sie weggeworfen. Aber dafür haben wir frische Kräuter wie Schnittlauch, Melisse und Petersilie frisch aus dem Garten mit reingetan. Beim nächsten Mal werden wir die Blätter und den Kohlrabi dann ganz frisch holen. LG Doreen

17.06.2008 08:11
Antworten
devilsangel2408

Hi doreen0207, freut mich, daß es Euch geschmeckt hat. Danke für die Bewertung und das Bild. LG devilsangel

24.06.2008 15:17
Antworten