Backen
Kuchen
Torte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfelkuchen mit Mohn

mit frischen Äpfeln oder Apfelkompott

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.04.2008



Zutaten

für
300 g Mehl
100 g Walnüsse, gemahlene, alternativ Haselnüsse
80 g Puderzucker
200 g Butter
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
250 g Mohn, frisch gemahlener, alternativ Mohback
200 ml Sahne
140 g Zucker
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale
750 g Äpfel, alternativ Apfelkompott
4 EL Zitronensaft
½ TL Zimt
2 EL Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Das Mehl, Walnüsse (Haselnüsse), Puderzucker, Butter, Ei und Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
Mohn mit Sahne, 70 g Zucker und der abgeriebenen Zitronenschale aufkochen. Danach ganz abkühlen lassen.
Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft, 70 g Zucker und dem Zimt mischen.
Bei Verwendung von fertigem Apfelkompott kann man den Zucker weglassen oder erheblich reduzieren, je nach Geschmack.

Den Teig nochmals kurz verkneten, 2/3 des Teiges ausrollen und eine gefettete Springform mit 26 cm Durchmesser auslegen, dabei einen Rand hochziehen. Nun zuerst die Mohnmasse einfüllen, dann die Apfelmischung darauf geben. Den übrigen Teig ausrollen und über die Füllung legen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit der Dampf entweichen kann. Ca. 50 Minuten backen, das hängt vom jeweiligen Ofen ab.

Mit Puderzucker bestäuben.

Wer den Teig etwas dicker mag, kann auch den Teig komplett verwenden und dann zusätzlich Streusel auf die Mohn-Apfel-Masse geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eponine28

Hallo, Klasse Rezept! Ich habe es wegen einer Nuss-Allergie abgewandelt und statt Walnüssen die gleiche Menge Kokosflocken benutzt. Auch habe ich glutenfreies Mehl verwendet. Hat prima geschmeckt und geklappt. Danke! Foto ist unterwegs. Viele Grüße

19.09.2016 00:56
Antworten
souzel

Hallo pelikana, vielen Dank, dass Du mein Rezept probiert hast und auch für die Sternchen lieben Dank. Du hast mein Rezept richtig verstanden, so, wie ich es meine, denn es ist, wie viele meiner Rezepte, ein Grundrezept, das Du mit Deinen vorhandenen Zutaten abgewandelt hast. Schön, dass es so gut geschmeckt hat. Liebe Backgrüße kommen von Souzel

17.03.2013 17:03
Antworten
pelikana

Hallo Souzel, ein sehr guter saftiger Mohn-Apfelkuchen. Ich habe 2/3 des Teiges für den Boden und den Rest als Streusel für oben drauf verwendet. Statt Walnüssen habe ich gemahlene Mandeln in den Teig getan. Die Füllung habe ich etwas abgewandelt, da ich keinen ganzen Becher Sahne verwenden wollte: 120 ml Wasser, 70 g Zucker, 1 Vanillinzucker, 200g Mohn (so viel war in der Packung), 60 ml Sahne, 1 El Rum. Der Kuchen ist auch bei meinen Freunden gut angekommen. Liebe Grüße pelikana

17.03.2013 09:01
Antworten