Hecht - so wie wir ihn mögen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auch einheimische Fische schmecken lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.04.2008



Zutaten

für
1 Hecht
1 Zitrone(n), Saft davon
Salz und Pfeffer
50 g Butter
1 Dose Tomaten, stückige, ca. 400 g
1 Zwiebel(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, in Scheibchen geschnitten
1 Bund Petersilie, fein geschnitten
1 EL Senf, süßer, (Weißwurstsenf)
2 EL Tomatenketchup
½ TL Currypulver
1 Becher Sahne, ca. 200 g
50 ml Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Hecht waschen und trocken tupfen. Mit Zitronensaft beträufeln.

Auf ein Backblech die Butter in kleinen Stückchen dort darauf setzen, wo der Hecht liegen soll. Zwiebel, Knoblauch und Tomatenstücke ebenfalls daraufgeben.

Hecht salzen und pfeffern, mit der Petersilie füllen und auf das Zwiebel-Knoblauch-Tomatenbett legen.

Ketchup, Senf und Curry mischen und den Fisch damit bepinseln. Sahne mit der Milch mischen.

In den vorgeheizten Ofen schieben und bei 160 °C Ober Unterhitze ca. 50 - 55 Minuten backen. Nach den ersten 15 Minuten immer wieder mit der Sahnemilch begießen.

Dazu passen Salzkartoffeln oder Baguette und Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

calimeroo

Hallo Natascha0809, wir haben auch die Haut mitgegessen. Viele Grüße, Calimeroo

16.06.2022 10:47
Antworten
calimeroo

Sehr lecker!!! Zusätzlich haben wir den Hecht mit Schwarzwälder Räucherschinken umwickelt und in die Soße Kräuter der Provence getan. Dazu gab es Salzkartoffeln. Nach den 55 Minuten hat unser Hecht (1.680g) nochmal 10 Minuten bei 190 Grad gebraucht um durch zu sein. Ich war etwas vorsichtig mit dem Schwarzwälder Räucherschinken den ich über den Hecht gelegt habe. Davon darf es das nächste Mal gerne mehr sein! Die Kräuter der Provence habe ich in die Ketchup-Senf-Curry-Sahne Mischung gemischt. Vielen Dank für das tolle Rezept.

01.05.2022 16:43
Antworten
natascha0809

Hallo Calimeroo, Habt ihr dem schinken mit der Haut zusammen gegessen? Hört sich sehr spannend an.

13.06.2022 18:24
Antworten
calimeroo

Hallo Natascha0809, wir haben auch die Haut mitgegessen. Viele Grüße, Calimeroo

16.06.2022 10:52
Antworten
calimeroo

Was ich gestern vergessen habe - wir haben den Hecht, bevor wir ihn ausgenommen haben, geschuppt. Dann kann man die Haut problemlos essen.

17.06.2022 15:10
Antworten
Meyerling

Hab ich glatt vergessen das Rezept zu bewerten, wo gibts denn sowas ;-)))) Naja, hab ich jetzt nochmal Gelegenheit, hab nämlich heute wieder einen frisch gefangenen Hecht geschenkt bekommen und werde ihn wieder nach Deinem Rezept zubereiten. LG Meyerling

25.07.2009 18:45
Antworten
TommyT

Hallo* ein super tolles Rezept. Danke für mein gelungenes Sonntagessen. Hatte "Mutti" zu Gast, sogar ihr hat es gut geschmeckt. Das will schon was heißen. ;-)) Sobald der nächste Hecht am Haken hängt, werde ich dieses Rezept gleich wieder nutzen. LG Tom

23.06.2009 19:12
Antworten
Wiltrud7

Hallo Eisibär ! Da meine Tochter mit ihrer Familie immer wieder frische Fische fängt, machte sie diesmal nach deinem Rezept den frischen Hecht! Er schmeckte allen soo ausgezeichnet, dass diese Zubereitung zu ihrem Lieblingerezept für frische Hechte wird !! Das Rezept verdient die 5***** ! Lieben Gruß Wiltrud

18.06.2009 08:10
Antworten
Meyerling

Hallo Eisibär, hab heute Dein Rezept ausprobiert, da ich morgens einen knapp 1kg schweren, frisch gefangenen Hecht geschenkt bekommen hab. Die Sauce war ein echtes Leckerchen und auch der Fisch ist fast aufgegessen worden. Danke sagt Meyerling

10.04.2009 21:08
Antworten
TanjaMiddendorf

Ohne Worte! Einfach Wahnsinnig lecker und Wahnsinnig einfach!!! Wir fangen Fisch selber und daher suche ich immer nach relativ einfachen Rezepten für Fisch. Der erste Hecht in diesem Jahr wurde nach diesem Rezept hergerichtet. Ich war der Absolute Hit bei der Schwiegermutter, und das will was heißen. Allerdings habe ich die genauen Zutaten eher nach Gefühl beigefügt und noch mehr Kräuter, aber sonst genauso wie dort beschrieben und die Zeitangabe ergibt wirklich einen perfekten Fisch. LECKER!

28.12.2008 16:12
Antworten