Apfelchüechli


Rezept speichern  Speichern

... auch bekannt unter Apfelküchlein

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 25.04.2001



Zutaten

für
150 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1 dl Milch
1 dl Wasser
2 Eigelb
2 Eiweiß, zu Eischnee geschlagen
1 ½ kg Apfel
Öl
Zimtzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Mehl, Salz, Milch, Wasser und Eigelb zu einem glatten Teig rühren. Vorsichtig den Eischnee unterheben.

Äpfel schälen und in Scheiben schneiden. Das Kerngehäuse ausstechen, so dass Apfelringe entstehen. Diese durch den Teig ziehen und portionsweise in heißem Öl ausbacken. Mit Zimtzucker bestreuen und heiß servieren.

Dazu reicht man eine warme Vanillesauce.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rhondyna

Supereinfach, superlecker. Teig haftet perfekt. Apfelscheiben hatte ich rd. 1 cm dick geschnitten. Danke dafür.

05.10.2020 17:31
Antworten
bulbula

Bei uns gabs die Öpfelchüechli heute zum Dessert. Schmecken einfach nur lecker. Danke für das Rezept. lG, bulbula

15.05.2015 19:00
Antworten
Tamy1988

**WOW** schmeckt sehr sehr lecker, kann ich nur empfehlen dieses Rezept. Geht schnell und schmeckt wirklich lecker. Danke liebe Beatrice für dieses tolle und einfache Rezept. Bilder volgen dann auch.

20.05.2014 22:18
Antworten
bianca_schmitt

Sehr lecker, hat gut funktioniert. Die Erwartungen wurden erfüllt. Vielen Dank LG

17.09.2012 19:02
Antworten
simoneCook

...mmh- und dazu Vanillesauce! Einfach in der Herstellung :-) himmlisch im Genuss! Mein Freund ist Portugiese und er war begeistert. Danke für den Gedankenanstoss... Lg Simone

15.07.2012 20:34
Antworten
Mariatoni

Zu der warmen Vanillesauce haben wir uns noch einen Klecks Sahne geleistet. Dazu gabs Kaffee. Es war eine wunderbare Alternative für den Nachmittagstisch mit Gästen, wenn man gerade keinen Kuchen gebacken hat. LG, Mariatoni

29.04.2004 15:49
Antworten
aloju

meine Schwiema in spe macht den Ausbackteig mit Mehl und Wein (Verhältnis dürfte das gleiche sein) die Eier kommen im Ganzen rein, dann lässt sie das ganze ein wenig ruhen, damit das Mehl schön ausquellen kann. Die Äpfel werden geschält und vom Kerngehäuse befreit, dann in Ringe geschnitten. Anschliessend werden sie in einer Schüssel mit Zucker bestreut und mît dem gleichen Wein wie im Teig und einem guten Schuss Kirschwasser übergossen. Nach einer kleinen Weile "Ziehzeit" werden die Apfelringe dann in dem Teig gewälzt und gaaaanz langsam in Butter ausgebacken. Sofort nach dem backen mit Zimt und Zucker bestreut (zum Warmhalten in den nicht zu heissen Backofen): Nach und nach die übrigen Apfelringe backen.... Das Ganze wird dann mit Sahne oder warmer Vanillesosse genossen......himmlisch!!!! (und ich muss sooooo aufpassen wegen dem Gewicht...heul) LG aloju

03.03.2004 01:20
Antworten
ragusa

Eeeendlich wieder einmal "Öpfelchüechli" - habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen. ´ Danke für das Rezept, wird gleich ausprobiert. Do

02.10.2003 12:43
Antworten
skadel

Das Rezept kenn ich auch, hab es ewig nicht gemacht. Ein Grund es aufleben zu lassen. LG Manu

09.06.2002 16:20
Antworten
lxbass

"Öpfelchüechli" könnte ich jeden Tag essen... erinnert mich an meine Kindheit.

03.02.2002 00:34
Antworten