Spargel - Mandel - Eis, Quarkstrudel von Spargel und Aprikosen, Erdbeerculis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 09.04.2008



Zutaten

für
250 g Spargel, weißer
1 Becher Sahne
etwas Wasser
etwas Salz
50 g Mandel(n), gehobelte
etwas Zucker
3 Eigelb
3 EL Zucker
1 Becher Sahne
evtl. Mandelsirup
2 Stange/n Spargel, weißer
3 Aprikose(n), vollreife
3 EL Quark
etwas Aroma, (gemahlene Orangenschale)
etwas Vanille, gemahlene
etwas Puderzucker
4 Blatt Teig (Yuffka-)
1 Eigelb
2 EL Butter
150 g Erdbeeren
1 EL Puderzucker
½ Limette(n), den Saft
evtl. Sirup, (Veilchensirup)
evtl. Süßdolde (Blätter)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Spargel putzen und in Scheiben schneiden, zusammen mit den Mandeln in dem gewürztem Sahne-Wassergemisch weich kochen, mixen und passieren.

Die Eigelbe mit dem Zucker gut schaumig schlagen, die heiße Spargel-Mandel-Sahne zugeben und zur Rose aufschlagen - abkühlen, aber ab und zu weiter schlagen. Die Sahne und evtl. den Mandelsirup (abschmecken!) zugeben und in der Eismaschine gefrieren lassen.

Die zwei Spargelstangen putzen und in dünne Scheiben schneiden (roh!). Von den Aprikosen die Haut abziehen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Quark in einem Tuch ausdrücken, mit der Orangenschale, Zucker und Vanille würzen.

Den Yuffka-Teig ausbreiten (immer 2 Lagen), jeweils 2 Scheiben Spargel, etwas Quarkmasse, Aprikosenscheiben, wieder Quarkmasse und abschließend wieder Spargel aufeinander schichten. Die Innenseite des Teiges mit etwas Eigelb einstreichen und die Strudel aufrollen. In einer Pfanne in Butter allseitig braten.

Die Erdbeeren putzen und mit dem Puderzucker und dem Limettensaft aufmixen.

Anrichten:
Die Enden der Strudel abschneiden und diese auf Tellern anrichten, mit dem Culis umgeben, von dem Spargeleis zwei Nocken abdrehen und anlegen, und das Ganze etwas dekorieren (hier: Veilchensirup und Süßdoldenblätter).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gummilöhrchen

kommt die Sahne geschlagen zu der Spargel- Mandelmischung?? Und: wird der Spargel gar in dem Yufka Blatt durch die Bratzeit??? Vlt blöde Fragen aber ich möchte,daß gerne ausprobieren 😊 Grüße aus Hannover

10.05.2020 19:34
Antworten
Pizzorio

Habe nur das Eis gemacht. Sehr interessant! Sicher kein Eis für jeden Tag. Die Gäste meinten, wenn man es nicht wüsste, könnte man es auch für Vanilleeis halten ;-) Aber wenn man es weiß, kommt dieser leichte Spargelgeschmack durch. Köstlich. Habe kein Mandelaroma dazu gegeben, weil ich befürchte, dass dann der Spargelgeschmack untergehen könnte. Andere Erfahrungen? Statt dessen habe ich Amaretto dazu serviert. So konnte jeder selbst entscheiden, wie "mandelig" er es haben möchte.

07.06.2015 19:30
Antworten
maxi-maxi

Hallo, Gewagt, aber muß ich probieren. Am WE wird probegekocht für Muttertag. Da sind unsere Mütter zu Gast und immer offen für was neues... Werde berichten... LG Maxi

18.04.2009 00:06
Antworten
Sahnee

Was du nicht sagst :-) Ne also echt super! Bin total begeistert! Leider sind nur wenige so experimentierfreudig! Liebe Grüße!

07.07.2008 15:57
Antworten
gwexhauskoch

Hallo, mit Phantasie?! gwexhauskoch

07.07.2008 15:18
Antworten
Sahnee

Wahnsinns Rezept? Aber wie kommt man auf diese Kombi? Viele Grüße Sandra

07.07.2008 15:14
Antworten