Backen
Herbst
Kuchen
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfel - Kokos - Kuchen

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3.31
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 min. simpel 08.04.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Kokosraspel
200 g Butter
100 g Zucker, feiner
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
100 ml Crème fraîche
500 g Äpfel, geschälte

Für den Guss:

2 Ei(er)
70 g Zucker
100 ml Crème fraîche
Fett für die Form

Zubereitung

Mehl, Kokosflocken, Butter, feinen Zucker, Eier, Salz und Crème fraiche zusammen in einer Schüssel zu einem Knetteig verarbeiten. Den Teig in eine gefettete Springform geben und leicht andrücken.

Die Äpfel in Achtel schneiden und nochmals halbieren, anschließend auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Für den Guss Eier, Zucker und Crème fraiche miteinander verquirlen und über die Äpfel geben. Bei 175°C 45 - 50 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

neve-clark

Hallöchen,

dieser Kuchen ist sehr lecker. Durch ein kleines Mißgeschick war er wesentlich länger im Backofen als eigentlich geplant. Hatte ihn aber zum Glück mit Alufolie abgedeckt, so dass er nur etwas dunkler und am Rand ziemlich knusprig war. Werde ihn auf jeden Fall wieder backen. Evtl. werde ich auch mal Kokos gegen Mandeln austauschen, das dürfte auch lecker sein.

LG
neve-clark

06.09.2008 19:54
Antworten
liane13

Hallo neve-clark,
es freut mich sehr, das dir der Kuchen geschmeckt hat.
Ich hab auch schon Kokos gegen Walnüsse eingetauscht, schmeckt auch sehr gut.

LG Liane

07.09.2008 20:57
Antworten
guanoapes

hallo liane

habe am wochenende dein rezept nachgebacken. habe die masse jedoch geteilt und in meiner back-die-hälfte-form gebacken, hatte dann zwei kleine kuchen. einer wurde verschenkt und einen haben wir so gekostet und für gut befunden.

allerdings musste meine kleine form so lange wie du im rezept angegeben hast drinnen bleiben, bei einer grossen form muss die backzeit sicherlich verlängert werden!!

geschmacklich hat uns der kuchen sehr gut zugesagt und ich hoffe er ist beim geburtstagskind auch gut angekommen :) werd wohl heute mal bescheid bekommen. das rezept ist abgelegt, werd ich sicherlich mal wieder machen

fotos werden auch hochgeladen
tina

15.09.2008 07:20
Antworten
liane13

Hallo ihr Lieben,
dankeschön für die tollen Fotos.

LG Liane

27.09.2008 21:05
Antworten
youngi

Hallöchen,

der Kuchen war sehr einfach zuzubereiten und sehr lecker!
Sogar mein Mann, der sonst kein Kokos mag, war begeistert.
Musste Creme Fraiche gegen Schmand austauschen, war aber trotzdem top!
Lieben Dank für das Rezept,

youngi :)

15.12.2008 21:01
Antworten
Sahajo

Hi liane13,

Deinen Kuchen würde ich sehr gerne nachbacken, allerdings wüsste ich gerne in welcher Springform Du gebacken hast. 26er oder 28er oder einer anderen. Inzwischen gibt es ja viele Größen für Springformen.

Ich habe vor, einen kleinen Kuchen zu backen und brauche deshalb die exakte Größe, damit ich die Mengen richtig herunterrechnen kann.

LG ~ Sahajo

25.02.2010 09:09
Antworten
liane13

Hallo Sahajo,
ich habe bißher immer die 28er Form genommen und war damit immer zufrieden. Meine Freundin aber nimmt gerne die 26er Form. Versuch du es vielleicht mit der 26er
Viel Spaß beim Nachbacken.
LG Liane

28.02.2010 21:36
Antworten
Ela2809

Ist sehr lecker!

28.10.2012 12:58
Antworten
jana0378

Ein sehr leckerer Kuchen!

Ich habe ihn als BLECHKUCHEN gemacht. Dafür habe ich einfach die doppelte Menge von allen Zutaten zubereitet, allerdings hab ich bei den Äpfeln 1200 gr. statt 1000 gr. genommen. Bitte dabei NICHT vergessen, einen Backrahmen drumzustellen.

Das Blech habe ich ins unterste Drittel geschoben und die Backzeit um 15 min. verlängert.

Viele Grüße, Jana

12.02.2013 20:19
Antworten
mnemotaxis

Geschmacklich war der Kuchen in Ordnung. Aber der Boden war zu dick und zu fest. Beim Teigmischen blieb der Teig an meinen Händen kleben.
Man könnte evtl. weniger oder keine Creme fraiche in den Teig geben. Und etwas Backpulver hinzufügen, damit er etwas lockerer wird.

30.04.2015 15:03
Antworten