Pizzateig ohne Hefe oder Quark


Rezept speichern  Speichern

dieses Rezept hilft evtl. weiter, wenn weder Hefe noch Quark im Haus sind, aber der Wunsch nach einer Pizza groß ist...

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.04.2008 1774 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
75 ml Olivenöl
1 TL Salz
etwas Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
1774
Eiweiß
33,56 g
Fett
81,57 g
Kohlenhydr.
223,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Mehl, Backpulver, Olivenöl und Salz miteinander verrühren, bis ein klumpiger Teig entstanden ist. Dann unter ständigem Rühren immer wieder Milch zugeben, bis der Teig die Konsistenz von klebrig-zähem Schmelzkäse hat (anders kann ich es nicht beschreiben). Der Teig ist sehr klebrig! Wenn der Teig aber zu klebrig ist, evtl. nochmal Olivenöl zugeben.

Den Teig auf Backpapier verstreichen und mit Tomatensoße und Pizzazutaten belegen. Bei ca. 200°C Ober-/Unterhitze für 30 - 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Der Teig wird durch das Backpulver relativ dick und luftig! Wer das nicht mag: Entweder weniger Backpulver nehmen oder den Teig dünner verstreichen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Gaumenschmäuse

Der Teig ist viel zu viel geworden, außerdem sehr krümelig und schlecht auszurollen. Er schmeckt zu dem zutrocken. Also leider ungeeignet für Pizza. Daher lieber weniger Öl und statt Milch Wasser verwenden. Dann wird er besser.

11.05.2020 07:41
Antworten
Paerta

Hat bei mir leider nicht geklappt....

25.05.2019 21:21
Antworten
mainchen

Ich hab die halbe menge gemacht für mich allein. Es wird zwar nicht mein lieblingsteig aber für zwischendurch perfekt. Werde es bestimmt wieder machen. Zum verteilen des teiges hab ich die Hände angefeuchtet dann klebt es nur am Backpapier und nicht an den händen.

29.09.2018 14:27
Antworten
Joni007

Haha, wie geil ist das denn? Warum sollte man für Pizza Quark brauchen? Den braucht man genauso wenig wie Milch.. Da würden Italiener die Händer überm Kopf zusammenschlagen..

21.03.2018 17:15
Antworten
Tylersmum1980

Gibt definitiv bessere Rezepte. Hab schon weniger Backpulver genommen, aber schmeckt trotzdem sehr mehlig und schmeckt nach Backpulver.

13.03.2018 18:55
Antworten
_Gretchen_

Ehrlich? Eine Zumutung, ich bekomme ihn erst gar nicht auf dem Blech verteilt. Jetzt muß ich erst mal nach nem anderen Abendessen suchen.....

17.11.2008 16:41
Antworten
Trotty

Hallo Gretchen! Ich vermute fast, dass Du zu wenig Milch dazugegeben hast, dann ist der Teig nämlich richtig zäh und lässt sich wirklich kaum auf dem Blech verteilen! Solltest Du das Rezept trotzdem nochmal ausprobieren und es ist wieder so zäh, versuch einfach den Teig zwischen 2 Bättern Backpapier zu verteilen und walz das Ganze dann mit dem Nudelholz auseinander, versuch anschließend mit einem Messer das obere Blatt Backpapier vom Teig "abzuschaben", dann sollts auch gehen (Zum Backen solte der Teig ja sowieso auf einem Blatt Backpapier liegen). Gruß, Trotty

22.11.2008 11:21
Antworten
kleinerpilz2001

Hallo ! Ich habe das Rezept ausprobiert , 1. es geht sehr schnell aber zwischen durch ist mir ein kleines missgeschick pasiert , ich habe die Mehl schüssel fallen lassen aber sonst ist der Teig schnell zu Zubereiten gegangen. Jetzt ist die Pizza noch im Ofen ich bin ja schon gespant wie sie schmeckt und wie der Teig ist. Und vor alem ist das gute an dem teig weil mann nicht immer so planen muss wann mann eine Pizza macht wegen der Hefe , ich mache jetzt das Rezept auch offter. So die Pizza ist draußen vom ofen ,Mhmhhhh sehr gut deir Pizza hat ganz genau 25 Minuten gebraucht und was ich beim nächsten mal umbedingt noch verbessern muss Ich muss noch mehr Tomatensoße drauf tun also das heißt mit der Tomatensoße braucht ihr aucf keinen fall sparen. Also so vom geschmack her ist der teig super lecker. Dann wünsche ich euch einen guten Apetitt !

20.03.2014 15:24
Antworten
Carmy

Hallo, getsern trat genau der beschriebene Notfall ein: Lust auf Pizza, kein Quark da und Hefeteig dauerte uns zu lange. Also versuchten wir es mit diesem Rezept. Ich weiss nicht, ob wir zuwenig Milch zugegeben haben, jedenfalls klebte der Teig nicht, sondern war sehr schön geschmeidig. Auf dem Blech ging der Teig auch nicht sehr hoch, wurde aber sehr knusprig. Uns hat er sehr gut so geschmeckt und wir werden ihn wieder so machen. Gruss, Carmy

25.09.2008 15:30
Antworten
kathlp

Hallo! Ich habe das Rezept mal ausprobiert, weil ich a) nie Hefe im Haus hab und b) mir das immer zu lange dauert. Obwohl ich zuerst sehr skeptisch war, weil ich nicht wusste, wieviel Milch ich dazu gießen muss, habe ich wohl die richtige Menge erwischt, denn die Pizza ist super geworden. Werde das Rezept gleich in meinem Kochbuch speichern, denn wenn Pizza backen jetzt so einfach geht, mach ich gerne öfter welche! Ihr könnt die Pizza ruhig dick belegen und auch an der Soße nicht sparen, sonst wirds zu trocken (hatte erst befürchtet, dass mir der Boden durchweicht). Es ist etwas schwierig, den klebrigen Teig aufs Blech zu bekomemn. Ich habe dazu gleich die blanke Hand genommen, die geht am schnellsten wieder sauer :) Lange Rede, kurzer Sinn: Klasse Rezept!

29.06.2008 11:47
Antworten