Braten
einfach
Fingerfood
Fleisch
Frühling
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
Snack
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Deftige Bärlauch-Rösti mit Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.04.2008 350 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
2 Ei(er)
1 Handvoll Bärlauch, frisch
200 g Schinken oder auch Jagdwurst
1 große Zwiebel(n)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
2 EL Mehl
Öl, nach Bedarf zum Braten
evtl. Muskat
evtl. Kümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
350
Eiweiß
23,88 g
Fett
14,69 g
Kohlenhydr.
29,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen und auf einer groben Reibe reiben. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Ebenfalls den Schinken, oder ersatzweise geht auch Bierschinken oder Jagdwurst. Den Schinken vorher schon leicht anbraten.

Den Bärlauch waschen und grob hacken.

Alles in eine Schüssel geben und mischen und dann die zwei Eier dazugeben und mit dem Mehl abbinden. Das Würzen mit Salz und Pfeffer nicht vergessen. Wer will, kann auch noch Muskat oder Kümmel mit daran machen.

In die Pfanne Öl geben und kleine Häufchen in dem heißen Öl verteilen. Alles goldgelb von beiden Seiten anbraten und wer möchte, mit Ketchup servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fee1955

Fantastisch! Statt Schinken geht's auch super mit Räuchertofu. Leider lassen sich keine Sterne f.d. Bewertung aufrufen, aber 5gibts mindestens!

08.05.2018 18:44
Antworten
Kräuterjule

Eigentlich schon. :-))

08.05.2018 21:07
Antworten
Blauschmackofatz

Sehr lecker und schnell zubereitet. Wir hatten dazu einen gemischten Salat und als Soßen Ketchup und Hollandaise. Mir haben die Taler mit oder auch ohne Ketchup am besten geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept 😊

28.04.2018 13:44
Antworten
Tortenfreak28

Perfekte Rösti! Haben zum 1. Mal sowas gemacht. Zubereitung war einfach und mega lecker. Haben dazu Kräuterquark und nen gemischten Salat (Gurke, Tomate, Paprika, Kopfsalat) gegessen. Wird es bestimmt mal wieder geben. Liebe Grüße Nici

07.05.2017 20:54
Antworten
Kräuterjule

Hallo L0uisa, natürlich geht es auch vegetarisch. Ich tendiere auch sehr oft in diese Richtung, um ausgewogener zu essen. VG Kräuterjule

16.04.2016 00:52
Antworten
Aennica

Wir haben die Röstis am Wochenende gegessen, allerdings ohne Schinken, da ich sie als Beilage zu Champignon-Geschnetzeltem hatte. Habe die Menge sehr großzügig auf 4 Personen aufgerundet, es blieb trotzdem kein Krümel übrig. Wer sie also solo essen möchte, muss mengenmäßig mehr einplanen als im Rezept angegeben. Es lohnt sich.

21.03.2011 19:48
Antworten
Conny-Krümel

Die Röstis gabs Heute. Super lecker! Mit etwas Kräuterfrischkäse und Salat. LG. Conny

06.04.2010 19:41
Antworten
brotkrümmel

Hallo Kräuterjule, ich habe das Rezept auch ausprobiert und meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt! Ich habe auch keinen Bärlauch bekommen ,was ich schade fand,dafür habe ich verschiedene Kräuter mit in den Teig gegeben! Lg brotkrümmel

03.10.2008 18:32
Antworten
Grundula

Ja, ich lasse auch immer die Tomaten in der Tomatensoße weg, wenn ich keine im Haus habehabe... Hi Kräuterjule Total lecker und volle Punktzahl! LG Grundel

19.04.2013 20:16
Antworten
stupsie08

grins...der war gut!!!!

31.03.2014 15:41
Antworten