Haferflockenkekse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr beliebt

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.04.2008 2734 kcal



Zutaten

für
125 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
100 g Nüsse, gemahlen
150 g Haferflocken, zarte
2 EL Mehl
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
2734
Eiweiß
47,52 g
Fett
183,59 g
Kohlenhydr.
225,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zutaten verrühren, kleine Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Nach Belieben etwas flach drücken (z. B. mit einer Gabel) und in den Ofen schieben, bei 180°C (vorgeheizt), 10 - 15 min. backen. Etwas auskühlen lassen, dann brechen die Kekse nicht.

Das Wundervolle an diesem Rezept: Man kann es nach Belieben variieren. Statt einfach nur Nüsse kann man auch Weizenkleie, Leinsamen, Rosinen, Schokostreusel, Kokosraspeln verwenden. Nur die Grammangaben sollten ungefähr eingehalten werden.

Ob kleine oder große Kekse, das ist von der Motivation des Bäckers abhängig. Für die Backzeit empfiehlt sich jedoch, einigermaßen gleich große Kugeln zu formen. Egal, wie ich die Kekse gemacht habe, sie waren immer in einem Tag weg.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

biwi0201

Diese Kekse sind nun schon seit Jahren eines meiner Standardrezepte. Von allen heiß geliebt und beliebig mit Zutaten zu variieren. Danke für dieses tolle Rezept!

19.11.2021 17:39
Antworten
c-girl

Ich habe versucht sie heiss zu trennen, das ging nicht. Abkühlen lassen ist der richtige Weg. Habe etwas mehr Haferflocken und etwas mehr Mehl genommen und Erdnussbutter und Nutella hinzugefügt, sowie Zimtbutter mit Honig, Zucker und etwas Salz. Sind super lecker geworden. <3

26.07.2021 22:00
Antworten
DolceVita4456

Da wir gerne zum Espresso einen Keks naschen, habe ich ein bisschen gestöbert und dein Rezept gefunden. Gefallen hat mir, dass auch Nüsse dabei sind, bei mir Haselnüsse. Ich habe nur 80 g braunen Zucker genommen. Die Masse kam noch 30 Minuten in den Kühlschrank. Ich habe kleinere Kugeln geformt, insgesamt ergab die Menge 58 Kekse und sie sind knusprig und schmecken sehr gut und vor allem sind sie sehr schnell gemacht. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

08.06.2021 10:02
Antworten
anke_kuntze1

Kaum aus dem Ofen und schon verputzt.

10.05.2021 08:58
Antworten
Fuji1

Total lecker und schnell zu machen.Hab sie heute zum 3 x gebacken und vor meinem Freund versteckt!Hihi😝

29.04.2021 16:36
Antworten
Aileenx3

Wirklich sehr, sehr leckere Kekse! Wollte schon immer mal Haferflockenkekse backen und hab mich für das Rezept entschieden. War anfangs etwas skeptisch, weil die ungebackene Masse so bröselig war, allerdings waren sie nach dem Backen durch den Zucker fest zusammen :) Als ich sie zum Zweiten Mal gemacht hab, waren allerdings zu lang drin und sind so an den Seiten leicht angebrannt.. Mein Tip ist also, die Kekse nur 9 Minuten lang zu backen und dann zu schauen, wie lang man sie noch drin lassen möchte, sie verbrennen sehr schnell! Ansonsten ein leckeres Rezept, perfekt als Snack für Zwischendurch!

31.05.2011 21:45
Antworten
Mäkeltante

Hallo, kleine Naschkatze, kaum, dass die Haferflockenkekse den Ofen verlassen hatten, waren sie auch schon weg. Selbst meine unerbittlichsten Kritiker (meine Söhne) waren begeistert und forderten sofortigen Nachschub. Ich habe Vollkornmehr verwendet und etwas weniger Zucker. Man kann fast unendlich variieren, so dass immer eine neue knusprige Geschmacksrichtung entsteht, es wird also nie langweilig. Mäkeltante

03.04.2011 21:05
Antworten
Blueberrykiss

Hallo, nachdem ich diese Kekse erfolgreich meinem Enkel empfohlen hatte, der mit seinem ersten eigenen Backversuch sehr zufrieden war, hab ich die kekse heute erstmalig selber gebacken und finde sie auch ebenso einfach wie lecker. Allerdings habe ich auch Rosinen zugegeben. Es ergibt ein ganzes Backblech voller Kekse, gezählt habe ich sie allerdings nicht. Schneller backen geht vermutlich nicht, ich kann die Kekse also allen empfehlen die es eilig haben oder auch vor allem Kindern und Backanfängern. Vielen Dank also für dieses Rezept, Fotos folgen, falls sie was geworden sind. Blue

14.03.2011 18:08
Antworten
Wespe58

Super,habe es mit Kokos und Kakao.

05.12.2010 19:21
Antworten
Lisa-Maus

Hallo! Uns haben die Kekse sehr gut geschmeckt! Allerding habe ich noch Cranberries kleingeschnitten und unter die Masse gegeben lg Lisa

06.02.2010 17:12
Antworten