In Lardo gebratener grüner Spargel auf Blumenkohl-Wildpfirsich-Mus


Rezept speichern  Speichern

Amuse gueule

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.04.2008



Zutaten

für
8 Stange/n Spargel, grüner, nicht zu dick
8 Scheibe/n Speck, italienischer (Lardo mit Kräutern)
1 TL Öl, (Haselnussöl)
150 g Blumenkohl
etwas Wasser
etwas Sahne
etwas Salz
Pfeffer, Langer
2 Pfirsich(e) (Wildpfirsiche)
etwas Sesam, schwarzer
Kräuter, z. B. rote Nessel (Perilla)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Spargel putzen und in passende Längen schneiden (hängt vom Lardo ab). Roh in den Lardo wickeln und in einigen Tropfen (!) Haselnussöl ganz langsam kross ausbraten. Dabei muss das austretende Fett immer wieder abgegossen werden!

Den Blumenkohl in etwas Sahne und leicht gesalzenem Wasser weich kochen, mixen und auskühlen lassen. Die Pfirsiche schälen, zerteilen und alles noch mal gut mixen - mit frisch gemahlenem Langem Pfeffer kräftig würzen.

Anrichten:
Das Mus lauwarm erwärmen (MW), einen Klacks davon jeweils auf die Teller geben. Je Portion 2 Spargelpäckchen darauf geben, mit schwarzem Sesam und Kräutern dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juschika

das Rezept hört sich toll an - aber wo kauft man bitte 'Lardo' ? den kannte ich bisher -glaube ich- trotz jahrzehntelanger Italienliebe nicht, zumindest nicht unter seinem Namen *schäm* ;-))

25.05.2016 18:36
Antworten
chocoholicc

Sehr fein! Und dazu noch schön anzuschauen... Ich hab meine Experimentierfreude ausgelebt und ein zweifarbiges Mus gemacht - mit Erdbeeren. Das passt ja grundsätzlich wunderbar zu Spargel und gibt dem ganzen einen süßen Geschmack und eine tolle Farbe. Leider war mein Lardo etwas zu dünn und schmal geschnitten (beim Kauf darauf achten!), da konnte ich nicht wirklich rundherum wickeln, aber es hat super gepasst... Vielen Dank!

08.05.2011 18:10
Antworten
GioachinoCGN

Hallo gwexhauskoch, also, beim Abschmecken kam mir das Mus noch ein wenig "schwach" vor - aber die Kombination mit dem würzigen Lardo und dem Spargel war einfach göttlich! Danke für das tolle Rezept. Gruß vom Rhein Gio

11.04.2011 09:45
Antworten
Sivi

Hallo Gwex, nachdem ich nun endlich mal mit diesen wunderschönen kleinen Amuse-Geschirrteilchen ausgerüstet bin und auf unserem MOK-Workshop schon Blut geleckt habe (grins), hab ich mich für mein gestriges Menü dein Rezept als Anregung genutzt an eine Abwandlung deines Amuse geule gemacht. Als Basis habe ich das Blumenkohlmus genommen und genau so zubereitet wie beschrieben. Auf die Pfirsiche musste ich leider verzichten, die Saison ist ja vorbei. Und weil es auch keinen Spargel gibt, habe ich kurzerhand Nachbars Birnen gewürfelt und in Speck gewickelt ausgebraten. Der schwarze Sesam hat auch hier hervorragend dazu gepasst, und stell dir vor, meinen Gästen hat das Blumenkohlmus so gut geschmeckt, dass sie die andere Hälfte (ich hab mal wieder zu viel gemacht) kurzerhand in der Küche heimlich aus dem Topf gelöffelt haben. Es hat toll ausgesehen und sehr gut geschmeckt. Schon allein das Blumenkohlmus war die Sache wert! LG und danke für deine Ideen Sivi

04.10.2009 12:12
Antworten