Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Suppe
gebunden
Schwein
Eintopf
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schnippelbohnen - Suppe

Der Favorit meiner kleinen Tochter

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.04.2008 352 kcal



Zutaten

für
1 kg Bohnen (Buschbohnen), frische
100 g Speck, gewürfelter
1 Zwiebel(n)
500 ml Gemüsebrühe
1 EL Mehl
300 ml Sahne
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
352
Eiweiß
11,44 g
Fett
25,25 g
Kohlenhydr.
20,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Bohnen, waschen, putzen und in feine, lange Streifen schneiden. Den Speck in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel schälen und fein hacken.

Den Speck nun in einem Topf auslassen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Die Bohnen zugeben, mit Gemüsebrühe auffüllen und ca. 30-40 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit das Mehl unter die Bohnen rühren und weitere 10 Minuten garen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und zuletzt Sahne unterrühren. Sofort servieren.

Tipp: Falls man noch Kartoffeln vom Vortag über hat, kann man diese ebenfalls gut mit verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, ein sehr leckeres Süppchen. Habe auch noch ein paar Kartoffelwürfel sowie klein geschnittenes Bohnenkraut hinzugefügt und insgesamt 750 ml Gemüsebrühe (sonst wäre es definitiv zu wenig Flüssigkeit gewesen). Den Esslöffel Mehl habe ich erst mit etwas Sahne glatt gerührt und dann zusammen mit der restlichen Sahne ebenfalls untergerührt. LG von Sterneköchin2011

03.09.2019 15:12
Antworten
ghost208

Hi suppen Fans erst mal 5***** von mir habe es ein klein wehnig geändert habe 200gr geräucherten speck genommen sahne un käse weggelassen da der rauch Geschmack besser rüber kommt habe 400ml gemüsse 400ml geflügel brühe un drei mehlig kartoffel un 1gestrichnen tl majoran un natürlch Bohnenkraut es wahr sehr lecker leute kocht das obene beschriebene gericht nach es lohnt sich Mfg didi

14.02.2016 10:38
Antworten
Gartenliebe

Hi! Hatten wir diese Woche, war fein! Liebe Grüße von der Gartenliebe

10.09.2015 11:00
Antworten
rinka82

Hallo, Die Suppe hat sehr gut geschmeckt und wird es jetzt öfter geben. Auch ich habe noch Kartoffeln dazu gegeben. Und zusätzlich zum Speck noch Rindfleisch, was vom Vortag übrig war (das nächste Mal gebe ich dann aber nur eine Sorte Fleisch rein). LG Rinka

10.10.2013 18:07
Antworten
cosmicbiggi

Es ist einfach wunderbar, wie viele dieses Rezept nun schon ausprobiert haben. DANKESCHÖN für all eure Kommentare und Fotos und Anregungen. LG, Biggi

06.10.2013 22:02
Antworten
bibibeate

Hallo, ich habe heute die Bohnensuppe als Abendessen gemacht. Habe mich an Gabis Kommentar gehalten und zusätzlich Kartoffelwürfel und Bohnenkraut mitgekocht. Musste - ebenfalls wie Gabi- mehr Wasser zufügen. Dann hat alles gepasst und war sehr lecker. lg Bibi

03.08.2013 19:06
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe noch einige mehlig kochende Kartoffel mitgekocht (kamen vor den Bohnen hinein), mehr Brühe musste dran und Kochzeit der Fisolen war dann höchstens 30 Min. Wir fanden die Suppe bzw. eigentlich Eintopf sehr lecker - etwas Bohnenkraut durfte auch noch mit hinein, fällt mir noch ein. LG Gabi

01.08.2013 15:24
Antworten
cosmicbiggi

Liebe Gabi, dankeschön für deinen Kommentar. Schön, dass es dir geschmeckt hat.

05.08.2013 09:52
Antworten
Italia_68

Gestern nachgekocht und für sehr gut befunden!!! Allerdings leicht abgewandelt: ohne Speck, dafür habe ich einige gewürfelte Kartoffeln mit gegart. Mein Mann hat ebenfalls kräftig reingehauen und da wir noch einige TK-Bohnen aus Omas Garten haben, gibt es diese leckere Suppe sicherlich noch öfters. LG Italia_68

03.08.2010 16:04
Antworten
cosmicbiggi

Hallo Italia, schön, dass es dir geschmeckt hat. Die Variante mit Kartoffeln ist auch echt lecker, hab ich schon öfter gemacht. Lg, cosmicbiggi

09.08.2010 19:36
Antworten