Kalbssteaks natur auf Graupen - Erbsen - Risotto mit Kapernsauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.04.2008



Zutaten

für
4 Steak(s), (Kalbfiletsteaks, je ca. 80 g)
1 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
½ Tasse Graupen, (Perlgraupen)
300 ml Fond, (Kalb oder Geflügel)
100 g Erbsen, extra fein (TK)
50 g Möhre(n), fein gewürfelt
1 Schalotte(n), fein gewürfelt
1 EL Butter
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

1 Schalotte(n), fein gewürfelt
125 ml Fond, (Kalb oder Geflügel)
125 ml Sahne
etwas Zitronensaft
15 g Kapern, (kleine!) abgetropft
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Graupen in einem Sieb waschen, bis das Wasser klar bleibt, anschließend in dem Fond 5 Minuten kochen. Die Graupen von der Kochstelle nehmen und im geschlossenen Topf 60 Minuten ausquellen lassen.
Anschließend wieder auf ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser den Schleim gründlich auswaschen bis das Wasser klar bleibt. Gut abtropfen lassen.

Erbsen mit kaltem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen, durch ein Sieb abgießen und beiseite stellen. Möhrenwürfelchen in dem aufgefangenem Erbsenkochwasser aufkochen und 30 Sekunden blanchieren, anschließend durch ein Sieb abgießen, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Für die Sauce die Butter in einer Stielkasserolle schmelzen und die Schalottenwürfel glasig anschwitzen. Fond und Sahne zugießen, kochen lassen und auf die Hälfte reduzieren. Durch ein Haarsieb in eine zweite Stielkasserolle passieren Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken, die Kapern einrühren und die Sauce mit eiskalten Butterstückchen binden.

Für den Risotto die Butter in einem Topf zerlassen und die Schalottenwürfel darin glasig anschwitzen. Graupen, Erbsen, Möhrenwürfel zufügen, durchmischen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin etwa eine Minute scharf anbraten. Fleisch wenden und nach 30 Sekunden die Platte ausstellen. Nach weiteren 2 Minuten den Deckel auf die Pfanne legen, sie dabei aber nicht ganz verschließen. Steaks etwa 10 Minuten ruhen lassen, dann mit dem Risotto und der Sauce servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fiffi6670

Guten Abend, heute haben wir die Reste des Risottos und der hervorragenden Sauce genossen (im Dampfgarer erhitzt). Dazu gabe es dünn geschnittene, in Ei und Panade getunkte, Schweinerückesteaks. Das Rezept ist in meinem Kochbuch hinterlegt und gab es nicht zu letzten Mal..... Schade nur, dass man nur ein Bild pro Benutzer abgeben kann. Viele Grüsse Ursula

02.06.2020 22:44
Antworten
fiffi6670

Hallo und guten Tag ! Da ich noch zwei Kalbsteaks im Eisschrank hatte suchte ich gestern nach etwas, was ich dazu machen konnte. Bei diesem Rezept bin ich hängen geblieben. Es überrascht mich, dass es noch niemand kommentiert hat. Das Gericht ist total entspannt zu machen und schmeckt hervorragend. Zwei unwesentliche Änderungen habe ich vorgenommen: Eine dicke Stange Spargel, die ich gestern übersehen hatte, wurde kleingeschnitten und ebenfalls zum Risotto gegeben. Die Sauce habe ich nicht durch ein Haarsieb gestrichen, weil uns kleine Schalottenstücke nichts ausmachen, Optik hin oder her. Ansonsten bin ich Schrat gefolgt, der, wie immer, klare und durchdachte Anweisungen gibt. Für uns war das Rezept perfekt und 5 Sterne würdig, vielen Dank dafür. Viele Grüße Ursula

01.06.2020 13:18
Antworten