Roggenmischbrot aus dem Brotbackautomaten


Rezept speichern  Speichern

kann auch konventionell gebacken werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 08.01.2003



Zutaten

für
300 ml Wasser
1 Schuss Essig, (großer Schuss)
1 Schuss Öl (Olivenöl, großer Schuss)
2 TL Zucker, brauner
2 TL Salz
250 g Mehl (Roggenmehl, Typ 1150)
280 g Mehl (Weizenmehl Typ 550)
½ Würfel Hefe, frisch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Man füllt die Zutaten in der Reihenfolge, die in der allgemeinen Anleitung (je nach Brotbackautomat unterschiedlich) steht ein. Wer wenig Zeit und Lust hat stellt dann einfach auf Programm "normal" und Bräunung "dunkel" ein und lässt die Maschine arbeiten. Aufpassen: je nach Umgebung (wirklich wahr!) sollte man in den Automaten nach dem ersten Kneten schauen. Der Teig muss eine elastische, nicht zu feste Kugel werden, die sich vom Rand und Boden der Form löst. Eventuell etwas Wasser oder Mehl dazugeben.
Eine besseres Ergebnis bekommt man, wenn man den Teig nach den letzten Kneten herausnimmt, in ein Gehkörbchen packt und für ca. 1 Stunde auf eine Heizdecke (Stufe 3) stellt. Körbchen abdecken. Den Ofen auf höchster Hitze vorheizen (Ober- und Unterhitze). Das Brot dann hineingeben und ca. 10 Min. bei dieser Hitze backen. Danach auf 150°C herunterschalten und nach weiteren 50 min. ist ein tolles Brot fertig.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rezy60

Ein tolles Rezept! Je ach dem ein bisschen mehr Wasser dazu- aber egal! Toller Geschmack, tolle Kruste und schnell gemacht! Ich hab es übrigens ganz im Brotbäcker gemacht! 5 Sternchen von mir!

10.02.2021 17:42
Antworten
dexterdelonge

Super Rezept, hat einwandfrei funktioniert. Leckeres Brot mit perfekter Teigstruktur.

06.11.2020 13:07
Antworten
Jasele

Hallo, Was für Essig nimmt man den fürs Brot backen?

20.05.2020 12:03
Antworten
oderkahn

Am besten normalen Speiseessig (Branntweinessig, Bautzener Kräuteressig)

24.08.2021 10:55
Antworten
nachhaltigleckerschmecker

Das mit dem Schauen war ein guter Tipp!! Danke. Via Backautomat hat das Brot welche Backdauer? 50 Minuten?

20.10.2019 14:40
Antworten
xf30607

Gestern abend hab ich's probiert. Aber leider ohne Erfolg. Das Brot war überhaupt nicht durch. Allerdings habe ich Roggenvollkornmehl benutzt, anstelle von Roggenmehl Type 1150. Aber ich habe dann auch das Vollkornprogramm laufen lassen. Schade der Geschmack des Brotes wäre ja ausgezeichnet, aber es funktioniert nicht. Liegt das Problem an meinem BBA? Was meint ihr, soll ich's nocheinmal probieren, mit etwas mehr Hefe?

13.01.2005 10:07
Antworten
xf30607

Für welche Menge Brot ist das Rezept? Ich habe einen kleinen BBA (750 g Brot ca).

12.01.2005 11:38
Antworten
oderkahn

Ist ja schon 16 Jahre her, aber falls hier jemand nachlesen sollte: Das Gewicht aller Zutaten addieren, dann erhält man das Teiggewicht von ca. 880g. Setzt man das ins Verhältnis zu 750g, dann ergibt sich ein Faktor von 0,8. Damit alle Zutaten multiplizieren (2 TL Salz bzw. 2 TL Zucker wiegen je 10g --> also dann 8 g, 1 EL Öl 7g---> 5,5 g und 1 EL Essig 10g--> 8g) Viel Spaß beim Umrechnen ober oberhalb der Zutatenliste die Anzahl Portionen "1" mit festgehaltener Maustaste von rechts nach links markieren und dann mit 0,8 überschreiben und das Aktualisierungssymbol anklicken.

24.08.2021 11:09
Antworten
Roswitha_4

Hallo Das Rezept ist prima. aber warum doch aus dem Automaten herausnehmen!? Ich habe doch den BA damit ich nicht so viel arbeit damit habe Roswitha

09.12.2004 14:21
Antworten
chaschoe

Ich hab das Rezept noch nicht probiert. So wie das Rezept beschrieben ist, kann man es aber auch gleich in der Küchenmaschine plus backofen zubereiten.

03.03.2003 16:05
Antworten