Falsches Ochsenfilet in der Parmesanpanade mit


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.04.2008



Zutaten

für
2 Scheibe/n Rindfleisch, dicke vom falschen Ochsenfilet
etwas Salz
etwas Pfeffer
3 EL Mehl, (Wiener Griesler)
1 Ei(er)
3 EL Semmelbrösel
2 EL Parmesan, geriebener
5 EL Butterschmalz
3 Handvoll Blattspinat
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Öl, (Arganöl)
1 EL Minze, 1 EL Arabische Bergkraut (Micromeria)
½ Zitrone(n), den Saft
etwas Salz
etwas Pfeffer, weißer
1 TL Sumach
etwas Sahne
2 Tasse Nudeln
Wasser, gesalzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Das Fleisch parieren und in Folie möglichst luftfrei einschweißen (Vakuum). Bei ca. 80°C für etwa 12 Stunden im Wasserbad ziehen lassen. Im Rohr geht das bei meinem Ofen recht gut.

Das Fleisch aus dem Beutel nehmen trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl (Wiener Griesler), Ei und Brösel-Parmesan-Mischung panieren. In nicht zu heißem Butterschmalz langsam allseitig kross anbraten und im Ofen auf dem Rost bei ca. 80°C nochmal ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Den Spinat und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch im Arganöl anbraten, die fein geschnittene Minze und das Bergkraut zugeben, mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Sumach würzen und mit etwas Sahne ablöschen.

Nudeln nach Belieben al dente gekocht - bei mir waren es Garganelli Paglia & Fieno

Anrichten:
Den Spinat auf vorgewärmte Teller geben, das Fleisch in Tranchen schneiden und jeweils 2 auf das Gemüse geben und die Nudeln darum geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.