Muffins mit Hackfleisch


Rezept speichern  Speichern

pikant

Durchschnittliche Bewertung: 3.45
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.10.2008 196 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 TL, gestr. Ingwer
1 kl. Dose/n Erbsen, ca. 150 g
2 EL Öl zum Braten
200 g Hackfleisch
½ TL Cayennepfeffer
¾ TL Salz
200 g Mehl
2 TL Gemüsebrühe, gekörnte
1 TL Backpulver
½ TL Natron
1 Ei(er)
80 ml Pflanzenöl
250 g Naturjoghurt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
196
Eiweiß
6,67 g
Fett
12,52 g
Kohlenhydr.
14,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Hackfleisch mit den Zwiebeln anbraten. Mit Ingwer, Cayennepfeffer und Salz würzen. Die Erbsen hinzufügen und kurz mitbraten. Das Mehl sieben und mit der Gemüsebrühe, dem Natron und dem Backpulver mischen.

Das Ei verquirlen mit 80 ml Pflanzenöl und dem Joghurt verrühren. Die Hackfleischmasse zu der Ei-Öl-Joghurt-Mischung geben und vermischen. Dann das Mehl dazu und solange rühren, bis das Mehl von der Masse gebunden wird.

Den Teig in gefettete oder mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform geben (immer nur bis zu 2/3 Höhe füllen). Im Backofen bei 200°C, 30 Minuten backen (Umluftherd 180°C). Aus der Form lösen. Kalt oder warm genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mage48

Gestern habe ich das Rezept ausprobiert und gleich ein Foto im Backofen gemacht. In der Familie sind sie heute sehr gut angekommen. Auf dem Foto ist zu sehen, dass ich die Muffins noch mit ein paar Speckwürfeln verzoert habe. Nächste Woche werde ich sie zu einer Einladung wieder zubereiten mit folgender Änderung: 50gr. Mehl weniger, etwas mehr Pfeffer bzw ein paar Chiliflocken dazu. Bin schon gespannt. Es ist ein gutes Rezept, schon weil man es gut am Tag zuvor zubeieten kann.

20.01.2013 13:19
Antworten
eninaj2703

Super! Habe die Erbsen auch schon durch Mais ersetzt. Unsere Tochter liebt diese Muffins und alle Kinder im Kindergarten sind neidisch... LG Janine

27.05.2011 22:48
Antworten
Sie123456789

Hab Ingwer und Erbsen weggelassen und stattdessen mir das Hackfleisch beim Fleischer würzen lassen, mit rotem Gewürz. Dann gelbe Paprika mit rein, seeeehr lecker. Allerdings wenn sie kalt werden, sind sie auch schnell trocken, also ruhig etwas mehr Öl verwenden!

09.05.2011 16:59
Antworten
sansilensloff

Ach ja, und im Ofen waren die Minimuffins rund 15 Minuten bei 160 - 170°C .

07.12.2010 12:25
Antworten
sansilensloff

Danke für das tolle Rezept!! Es hörte sich lecker an und es war perfekt für meinen Anlass (Buffet auf einer Schulfeier). Ich habe es etwas abgewandelt und statt der Erbsen eine rote Paprika kleingewürfelt und mit angebraten. Dann habe ich viel Petersilie mit in die Pfanne und einen EL Tomatenmark. Gewürzt habe ich das Ganze orientalisch (habe da eine sehr leckere Gewürzmischung mit u. a. Koriander, Kardamom, Zimt, Anis, Ingwer, Sternanis, Schwarzkümmel, Rosenblütenblätter, Cumin). Die Hackmischung muss man etwas kräftiger würzen (!!), da der Teig relativ neutral ist. Hatte keinen Cayennepfeffer, das Feurige erledigen auch Chilliflocken. Die Muffins schmecken super, sind locker, leicht und mal was anderes. Sehr zu empfehlen. Die Menge reichte bei mir für 48 Minimuffins. LG Daniela

07.12.2010 12:24
Antworten
katjens

So-hab die Muffins gemacht-in der Hoffnung sie gehen aus der Form..;-) Sie schmecken superlecker, hab noch eine geraspelte Möhre dazu-ist gut angekommen auf der Party! Aber als Tipp von mir: Nicht in Papierförmchen backen, dann darasu lassen sie isch nicht gut bis teilweise gar nicht lösen-lieber Form gut fetten und ohne Papierförmchen machen! Aus einer gut-gefetteten Form gehen sie auch gut raus! Jetzt viel Spaß und guten appetit Katjens

08.11.2009 13:18
Antworten
katjens

Hab ne Frage zu dem Rezept: Bin auf ne Party eingeladen und möchte da gerne die Muffins mitbringen-lösen die sich gut aus der Form?? Habe vor kurzem nämlich Käse-Gemüse-Muffins gemacht und die sind so an den Papierförmchen geklebt daß man sie kaum essen konnte...und das wäre ja schade drum! Freue mich auf ne Antwort! Danke-Katjens

05.11.2009 14:33
Antworten
fawkes3

Hallo, diese Muffins sind wirklich lecker. Es gab sie gestern auf meiner Party. Meine Gäste waren ganz begeistert. Man kann sie am nächsten Tag auch gut kalt essen. LG fawkes

07.10.2008 19:11
Antworten